GC2012: Mimimi Productions präsentiert Tink

Viele der aktuell erscheinenden Spieletitel gehen grafisch sehr beeindruckende Wege. Immer weiter geht man in die Richtung realistischer gleich besser. Häufig geht dieses Konzept auf, was Verkaufzahlen belegen. Was aber leider in den Hintergrund gerät, ist die Story und die Kreativität. Diesen Umstand nimmt sich das Entwicklerteam um Mimimi Productions in ihrem Titel Tink an.

Anders als in anderen Titeln befindet man sich hier in einer sehr bunten und verspielten Pappwelt. Alles ist aus Pappe und Pappmaschee erstellt, und erstrahlt in bunten Farben. Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, als sich die Erschaffer der Welt - kreative Künstler - so weit in ihrem Egoismus abgegrenzt hatten, dass die Farbe langsam aus der Welt weicht. Das Weiß droht, die Welt zu überfluten und sämtliche Farben auszulöschen.

Doch dies muss nicht das Ende der Welt sein. Der Spieler übernimmt die Rolle des Helden, der die Farbe wieder in die Welt zurückbringen soll. Ganz wehrlos wird man hier aber nicht in die Welt geschickt. Man hat drei verschiedene Angriffsarten im Kampf, mit denen man die weißen Monster besiegen und so wichtige Kristalle einsammeln kann. Jeder Angriff wird durch eine bestimmte Farbe symbolisiert. So steht die Farbe rot für einen direkten physischen Angriff, der dem Gegner Schaden zufügt. Da aber die Gegner sich nicht brav in eine Reihe anstellen, und nacheinander angreifen, sondern in der Regel alle gleichzeitig, muss man sich natürlich irgendwie schützen können. Hier kommen die Farben Blau und Grün ins Spiel. Während Blau die Gegner für eine kurze Zeit bewegungsunfähig macht, lässt die Farbe Grün die Gegner kurze Zeit vor der Spielfigur fliehen.

Das man hier mit einfachem auf den Tasten herumdrücken nicht weiter kommt, sondern man die Farben geschickt kombinieren muss, zeigen die Kämpfe gegen sogenannte Boss-Monster. Diese sind immun gegen bestimmte Farben. Diese Immunität wird durch Kristalle auf ihnen angezeigt. Verwendet man hier die falsche Farbe, bekommt man selbst Schaden. Man muss also ganz genau aufpassen, und die Schwachstellen gezielt ausnutzen.

Aber Kämpfe machen nur einen kleinen Teil des Spielgeschehens auf. Natürlich müsst Ihr auch die Welt erforschen, und dabei immer wieder Abgründe überwinden. Hier wird das Spiel aber nicht dadurch erschwert, dass Ihr bei den Sprüngen zielgenau auf den Plattformen landen müsst. Vielmehr drückt Ihr die entsprechende Taste für den Sprung, und Eure Spielfigur landet sicher auf der Plattform.

Beim Erforschen der Welt müsst Ihr immer wieder kleine Rätsel lösen. So müsst Ihr zum Beispiel bestimmte Blumen einfärben, um versperrte Wege freizubekommen. Diese Wege werden aber nicht durch irgendwelche unüberwindbare Hindernisse versperrt. Vielmehr ist es die Farbe weiß, die Euch so viel Schaden zufügt, dass Ihr die Fläche nicht überqueren könnt.
Das Spiel hat eine sehr bewegte und bunte Spielwelt, die durch übergreifende Elemente beeinflusst wird. So kann sich zum Beispiel ein gesamter Bereich farblich verändern, wenn der Spieler ein bestimmtes Element farblich einfärbt.

Das Spiel selbst befindet sich derzeit noch in Entwicklung, sieht aber jetzt schon sehr vielversprechend aus. So sind zum Beispiel auch noch im weiteren Spielverlauf sogenannte TD-Elemente (Tower Defense Elemente, man baut Abwehrtürme, um gegnerische Horden davon abzuhalten, einen bestimmten Bereich zu erreichen) geplant, die Abwechslung in den Spielverlauf bringen sollen.

Mastertronic finanzieren die Entwicklung dieses Titels über die Crowdfunding-Plattform Gambitious. Anders als bei anderen Crowdfunding-Plattformen wird man hier nicht mit irgendwelchen Goodies entlohnt, sondern man bekommt Geld zurück, wenn das Projekt, in das man Investiert erfolgreich ist.
Wenn Ihr den Jungs von Mimimi Productions eine Chance geben möchtet, könnt Ihr sie auf Gambitious.com unterstützen.

1. September 2012, von Andreas 'ResQ' Nix

gamescom 2012

Event

Websitegamescom.de
OrtKöln Messe
Beginn16.08.2012
Laufzeit4 Tage

Mimimi Productions

Entwickler

Websitemimimi-productions.de

The Last Tinker

PC Spiel

EntwicklerMimimi Productions

The Last Tinker

EntwicklerMimimi Productions

The Last Tinker

EntwicklerMimimi Productions

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews