gamescom 2019: Anshar Studios - Gamedec

Im 22. Jahrhundert besteht die Hauptbeschäftigung der Menschen in F2P-Spielen. Aber irgendetwas geht in der Welt von Gamedec vor. Dem sind wir auf der Spur, und lösen als Gamedec Fall für Fall, um die bösen Machenschaften zu beenden.

Bei diesem Cyberpunk RPG dreht sich alles um virtuelle Welten. Jede Aufgabe führt in ein neues F2P-Spiel, welches von den NPCs gespielt wird. Dabei werden hier durchaus brisante Themen wie Sklavenarbeit, Prostitution und ähnliches in den Spielwelten verarbeitet.

Die Aufgabe eines Gamedec ist es, in den virtuellen Welten darauf zu achten, dass dort keine Unregelmäßigkeiten auftreten. Werden Unregelmäßigkeiten gemeldet, macht sich der Gamedec in die jeweilige Spielwelt auf, um dort nach Hinweisen zu suchen und letztendlich den Fall aufzuklären.

Dabei gibt es, wie in einem klassischen Pen&Paper-Rollenspiel, totale Handlungsfreiheit. Man wird mit einer Situation konfrontiert, und muss selber schauen, wie man an die benötigten Informationen kommt, um den Fall dann letztendlich zu lösen. Je nachdem, wie gewissenhaft man vorgeht, hat dies Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf und auch auf Tippgeber, die man in anderen virtuellen Welten kennen lernt.

Legt man sich zu früh auf eine Schlussfolgerung fest, kann es sein, dass das Problem sich dann noch weiter auf das Spiel auswirkt, und man so NPCs verliert, die einem im späteren Spielverlauf weiterhelfen könnten. Es ist daher ratsam, seine Aufgabe gewissenhaft durchzuführen, und nicht vorschnell zu urteilen.

Jede virtuelle Welt führt einen in ein neues Spiel mit eigenen Regeln. So kommt man zum Beispiel in eine Farm-Welt, in der man Felder bestellen muss. Somit muss man sich bei jeder Mission auf ein komplett neues Setting einstellen, und auf die dort vorherrschenden Regeln einlassen. Nur so kann man erfolgreich seine Fälle lösen.

Die Herangehensweise und das eigene Auftreten entscheidet darüber hinaus, wie sich die Spielfigur und die Story entwickelt. Jedes Handeln hat Auswirkungen, die man vorher abwägen sollte. Auch kann man sich gewisse Aspekte erarbeiten, die einem im Spiel einige Situationen erleichtern. Diese Aspekte können aber genauso gut wieder verloren gehen. So kann man zum Beispiel den Aspekt Wohlstand erlangen. Wenn man nun hingeht, und das Geld mit beiden Händen zum Fenster heraus wirft, dann kann man diesen Aspekt ganz schnell wieder verlieren.

Sehr interessant war noch zu erfahren, dass die Entwickler jedes Level vorher in einer Pen&Paper-Variante gespielt hatten. So wurde getestet, ob die Mission so spielbar ist, oder ob noch etwas geändert werden müsste. Auch wurde Community-Feedback aus der Pre-Alpha Phase sehr ernstgenommen, um das Spiel noch weiter zu verbessern.

Insgesamt freue ich mich schon darauf, wenn das Spiel 2020 für den PC erscheinen wird.

16. September 2019, von Andreas 'ResQ' Nix

Gamedec

PC Spiel

GenreRPG
PublisherAnshar Studios
EntwicklerAnshar Studios
Release2020

Anshar Studios

Publisher

gamescom 2019

Event

Websitegamescom.de
OrtKöln
Beginn20.08.2019
Laufzeit5 Tage

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews