Charles Games - die Entwickler von Attentat 1942 - zeigen ihr nächstes Spiel auf der gamescom 2019

Charles Games, das Team hinter dem vielfach preisgekrönten Spiel Attentat 1942, das sich mit der Besetzung der Tschechoslowakei durch die Nazis beschäftigt, wird während der gamescom 2019 ihr neues Projekt, Svoboda 1945 zeigen.

Attentat 1942 wurde im Oktober 2017 veröffentlicht und bekam diverse prestigeträchtige Preise verliehen, einschließlich dem „Most AMAZING Game“-Award auf dem A MAZE Festival 2018, „Czech Game of the Year 2017“ und eine Nominierung für den „IGF Award for Excelllence in Narrative 2018“.

Bei Svoboda 1945 handelt es sich ebenfalls um ein historisch akkurat recherchiertes Spiel, das sich mit den gewalttätigen Ereignissen beschäftigt, die sich am Ende des Zweiten Weltkrieges zutrugen, unter anderem mit der Vertreibung der Sudetendeutschen aus der Tschechoslowakei.

Vít Šisler, der Lead Game Designer

Wir sind sehr froh darüber, das Spiel in Deutschland vorstellen zu können, weil es sich mit der komplizierten deutsch-tschechischen Vergangenheit beschäftigt. Es ist eine große Herausforderung für uns, ein Spiel über ein solch sensibles Thema zu erschaffen und wir sind sehr auf die Reaktionen unseres deutschen Publikums gespannt.

Das Team von Charles Games, dem Entwickler von Svoboda 1945, besteht aus Lehrern und Studenten der Karls-Universität Prag, der Tschechischen Akademie der Wissenschaften und aus freischaffenden Künstlern.

30. Juli 2019, von Andreas 'ResQ' Nix

gamescom 2019

Event

Websitegamescom.de
OrtKöln
Beginn20.08.2019
Laufzeit5 Tage

Mehr zu diesen Themen