Das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm an Weihnachten

Zauberhafte Spielfilme für die ganze Familie: Am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, 10.40 Uhr, präsentiert das ZDF in Erstausstrahlung eine Neuverfilmung des bekannten Märchens Die Schneekönigin nach Hans-Christian Andersen.

Darüber hinaus werden an den Weihnachtsfeiertagen drei weitere TV-Premieren für Groß und Klein gezeigt.

Die beeindruckende Landschaft Lapplands bildet die Kulisse für Die Schneekönigin, eine Geschichte um die große Freundschaft zwischen Gerda (Flora Li Thiemann) und Kay (Kristo Ferkic). Eines Tages entdeckt die eiskalte Schneekönigin (Linda Zilliacus), dass Kay Gerdas Rosen in einem Glashaus vor Frost schützt. Das wünscht sich die Herrscherin auch für ihren Eispalast im hohen Norden - und plötzlich ist Kay verschwunden. Allein Gerda glaubt, dass er noch lebt. Auf ihrer langen Suche nach ihrem Freund will unter anderem Blumenfrau Flora (Annette Frier) das Mädchen verführen, für immer bei ihr zu verweilen.

Bereits an Heiligabend, 24. Dezember, 11.00 Uhr, gibt es ein Wiedersehen mit dem kleinen Rentier Niko in dem Animationsspektakel Niko 2 - Kleines Rentier, großer Held. Niko ist tierisch genervt von seinem jüngeren Stiefbruder Jonny. Doch als Jonny von bösen Adlern entführt wird, zögert Niko keine Sekunde und macht sich auf, ihn zu finden. Denn er ist nicht irgendein Rentier: Sein Vater gehört zum fliegenden Gespann des Weihnachtsmannes. Den ersten Teil Niko - Ein Rentier hebt ab zeigt das ZDF um 9.30 Uhr.

In Die Legende vom Weihnachtsstern bezaubert das Waisenmädchen Sonja (Vilde Marie Zeiner) am Freitag, 26. Dezember, 9.30 Uhr, mit ihrer beherzten Suche nach dem verlorengegangenen Weihnachtsstern. Aus Verzweiflung über den Verlust seiner Tochter Goldhaar verfluchte der König des Landes (Anders Baasmo Christiansen) zehn Jahre zuvor den Weihnachtsstern, der fortan vom Himmel verschwand. Viel Zeit bleibt Sonja nicht, denn die Frist für das Weihnachtsfest ist fast abgelaufen.

Um 15.05 Uhr zeigt das ZDF die erste Realverfilmung des gleichnamigen Kinderbuch-Klassikers Das kleine Gespenst, unter anderen mit Uwe Ochsenknecht und Herbert Knaup. Das Gespenst (Stimme: Anna Thalbach) lebt schon ewig in der Burg Eulenstein und erwacht immer um Mitternacht für genau eine Stunde. Nur einmal möchte das Gespenst zu gerne die Welt bei Tageslicht sehen. Als ihm dies nach vielen Versuchen gelingt, verfliegt die Freude schnell: Vom ersten Sonnenstrahl schwarz verfärbt erschreckt es die Stadtbewohner und sorgt für viel Wirrwarr.

18. Dezember 2014, von Andreas 'ResQ' Nix

ZDF

Hersteller

Websitezdf.de
Facebookfb/ZDF
Twittertwitter/ZDF
YouTubeyoutube/zdf

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews