CD-VÖ | Dichter Nebel

Pidax film media Ltd. veröffentlicht am 08.05.2015 das Kriminalhörspiel Dichter Nebel in der Reihe Pidax Hörspiel-Klassiker auf CD.

Zum ersten Mal gesendet am 6. Dezember 1961, entstand das Hörspiel als Koproduktion des NDR Hamburg mit dem SDR Stuttgart. Im Gegensatz zur Druckfassung wurde der Text des Manuskriptes an einigen Stellen gestrafft, was zu einem etwas verblüffenden Schluss führt. Die Produktion, mit Heinz Klevenow und Willy Maertens in den Hauptrollen hervorragend besetzt, gewinnt in der Inszenierung Fritz Schröder-Jahns: Er richtet den Akzent fast ausschließlich auf die Wirkung des gesprochenen Wortes und die Dramaturgie der Pause und erreicht so eine Intensität und Ausdruckskraft, die kaum zu überbieten ist. Das Zusammenspiel von Klevenow als Präsident Markus und Maertens, dem Intendanten des Thalia-Theaters, in der Rolle des Ugarow bildet in künstlerischer Sicht den Höhepunkt dieser Hörspielinszenierung. So skurril und wunderlich die beiden Charaktere erscheinen, gewinnen sie durch ihre beschwingte Heiterkeit und liebenswürdige Menschlichkeit die Sympathie der Hörer. Fred von Hoerschelmann (1901 1976) war bereits in der Weimarer Republik einer der Hörspiel-Pioniere. In den 1950er- und 1960er-Jahren prägte er die Blütezeit dieser Kunstform maßgeblich mit. Hörspiele wie Die verschlossene Tür (1952) und Das Schiff Esperanza (1953) erlangten international großen Erfolg und begründeten Hoerschelmanns Ruf als Meister der Hörspieldramaturgie. Mit seinem 1950 erschienen Buch Die Stadt Tondi (1950) machte er sich als erfindungsreicher Erzähler mit einem Scharfblick für menschliche Abgründe einen Namen.

13. März 2015, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Pidax film media Ltd.

Hersteller

Websitepidax-film.de
Facebookfb/pidaxfilm

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews