TramSim: Große Nachfrage bei neuen DLCs

TramSim - die moderne Straßenbahn-Simulation des österreichischen Studios ViewApp hatte im vergangenen Oktober einen sehr guten Launch und wurde sehr positiv von der Simulations-Community aufgenommen. Die Entwickler haben seit Release stetig an neuen Funktionen, Verbesserungen und Erweiterungen gearbeitet und viele kostenlose Updates veröffentlicht.

Mit gleich zwei DLCs wurde TramSim nun erweitert und schafft durch den erweiterten Spielumfang anhaltenden Spielspaß und sorgt für viel Aufmerksamkeit und einer hohen Nachfrage unter Simulationsfans.

Dabei erschien die Erweiterung mit der Tram-Type ULF („Ultra-Low-Flow”), der ersten Niederflurstraßenbahn-Generation im Wiener Straßenbahnbetrieb, bereits Ende April. Letzten Dienstag erschien zudem der DLC Betriebsbahnhof Wien, der die 1873 errichtete Hauptdienststelle im Sektor Süd des Wiener Straßenbahnnetzes mit fünf Hallen für die Spieler zugänglich macht und neue Szenarien und Missionen mitbringt.

Mit den neuen DLC signalisieren ViewApp und Aerosoft, dass TramSim stetig fortentwickelt und mit frischem Content erweitert wird. Für die kommenden Monate sind viele neue Features und Funktionen geplant - darunter weiterer KI-Verkehr und unterschiedliche Wetterverhältnisse.
Der DLC Type ULF kostet 12,95 €, der Tramdepot Vienna DLC ist für 9,95 € erhältlich. Beide DLCs erfreuen sich großer Beliebtheit und werden seit Dienstag zudem im Bundle für 16,02 € auf Steam angeboten. Damit sparen Käufer 30 Prozent gegenüber dem Einzelpreis - gültig bis 28.05.2021

28. Mai 2021, von Andreas 'ResQ' Nix

TramSim

PC Spiel

GenreSimulation
PublisherAerosoft
EntwicklerViewApp
Release29.10.2020

Aerosoft GmbH

Hersteller

Websiteaerosoft.de

Mehr zu diesen Themen