GC2012: Der neue Train-Simulator 2013 kommt am 20.09.2012

Auf der gamescom 2012 hatten wir die Gelegenheit uns von aerosoft, den in wenigen Tagen erscheinenden Train Simulator 2013 demonstrieren zu lassen. Hier unsere Eindrücke ...

Im in der Train Simulator Reihe können Spieler als Hobby-Lokomotivführer aktiv werden und virtuelle Züge und Lokomotiven der ganzen Welt und aus fast allen Jahrgängen auf Strecken in aller Welt bewegen. Als Vorbild der Züge und Strecken, diente, wie es sich für eine Simulation gehört, die reale Welt.

Der Train Simulator 2013 erfährt neben einer Produktpflege einige neue Funktionen. Neben einer verbesserten und detailreichen Grafik-Engine sind folgende Funktionen hinzugekommen:

Steuerung mit XInput Controllern (z. B. dem XBOX 360 Controller)
Die gesamte Simulation kann bequem mit einem Controller gespielt werden. Es gibt keine Einschränkung in der Bedienbarkeit.

Überarbeiteter Auswahl der zu fahrenden Strecke und des Zuges - QuickDrive
Der Spieler darf frei entscheiden welche Lokomotive bzw. welchen Zug er fahren möchte, den Start- und Endpunkt auf der gewählten Strecke festlegen, welche Wagons zum Zug gehören, welche Witterungsverhältnisse herschen und zu welcher Jahreszeit er fahren möchte. Alles Weitere wird (z. B. andere Züge auf der Strecke) wird von der Simulation ergänzt. Die bisher bekannten Szenarios und Aufgaben bleiben natürlich erhalten.

Integration des Steam Workshop
Der Train Simulator 2013 wird, wie der Vorgänger auch an, an ein Steam-Konto gebunden sein, und nutzt den dort verfügbaren Steam Workshop, wo Spieler eigene Aufgaben und Szenarios erstellen und tauschen können. Vom Prinzip her wird der im Vorgänger enthaltene Editor durch den Steam Workshop ergänzt, um es den Spielern leichter zu machen, die Inhalte anderer Spieler zu nutzen.

Mehrspieler Aufgaben - Relay Play
Dieser Multiplayer Modus, ermöglicht es mehreren Spielern längere Aufgaben zu fahren, indem die Simulation nach Beendigung eines festgelegten Abschnitts an einen anderen Spieler übergeben wird, und dieser dann den drauffolgenden Abschnitt zu fahren hat. Die Gesamtbewertung für alle teilnehmenden Spieler hängt dann von den Einzelleistungen jedes einzelnen virtuellen Lokführers ab.

Zusätzlich erworbene Erweiterungen können übernommen werden
Uns wurde glaubhaft versichert, dass alle für die Vorgänger erworbenen Erweiterungen, von Anfang an mit dem Train Simulator 2013 kompatibel sind, direkt verwendet werden können und von den neuen Funktionen und der verbesserten Grafik profitieren werden.

Wir hatten zwischenzeitlich die Möglichkeit, den Vorgänger, den Train Simulator 2012 zu spielen und denken, dass die neuen Erweiterungen durchaus Sinn machen und das Erlebnis als virtueller Lokführer deutlich verbessern.

Der Train Simulator 2013 erscheint am 20.09.2012 (also in wenigen Tagen) und kann bis dahin bereits - mit einem Rabatt - auf Steam vorbestellt werden.

Update:
Weitere Informationen, insbesondere zur deutschen Version des Train Simulator 2013, findet ihr in unserem Update.

17. September 2012, von Amrit 'GrollTroll' Thukral

Aerosoft GmbH

Hersteller

Websiteaerosoft.de

Train Simulator 2013

PC Spiel

GenreSimulation
PublisherAerosoft
EntwicklerRailSimulator.com
Release20.09.2012

Railsimulator.com Limited

Entwickler

Websiterailsimulator.com
Facebookfb/railsimulator

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews