Alle großen Endzone-Updates in einem Video! Recap-Trailer läutet ein zum vollen Release

Publisher Assemble Entertainment und Entwickler Gentlymad Studios veröffentlichen heute den Early Access Journey Trailer von ihrem bisher erfolgreichsten Spiel Endzone - A World Apart. Nach 12 Monaten neigt sich die Early Access-Reise bald dem Ende zu, denn der Survival-Aufbaustrategie-Hit verlässt am 18. März den Early Access. Im neuesten Trailer werden alle Errungenschaften und Updates zusammengefasst, die das Spiel während der Entwicklungsphase erhalten hat.

Die Standard-Edition von Endzone - A World Apart wird bis zum 18. März 23,99€ ("Save The World Edition" 33,99€) kosten und auf Steam und GOG verfügbar sein, wobei bei Veröffentlichung ein zusätzlicher Launch-Discount gewährt wird. Nach Ablauf des Launch-Discounts wird der volle Preis für die Standard-Edition 29,99€ betragen ('Save The World Edition' 39,99€). Die Endzone - A World Apart 'Save the World Edition' beinhaltet den digitalen Soundtrack und dank einer Kooperation mit One Tree Planted werden mit jeder verkauften 'Save The World Edition' weltweit Bäume gepflanzt. Bis jetzt wurden über 40.000 Bäume rund um den Globus gepflanzt.


Während der gesamten Early Access-Phase hatte das Team von Gentlymad alle Hände voll zu tun, um Aufbau-Fans mit Verbesserungen, Updates und neuen Inhalten zu versorgen. Während dieser Phase haben die Gentlymad Studios satte elf große Updates veröffentlicht, die neue Mechaniken, Gebäude, Umweltgefahren, Ausrüstung, Tech-Trees und vieles mehr hinzugefügt haben. Der neue Trailer gibt einen Einblick in den Fortschritt des Spiels von April bis jetzt. Bis heute wurden über 100 neue Nebenmissionen, 24 neue Expeditionen und 33 neue Gebäude hinzugefügt.

Worum geht es in Endzone - A World Apart?
Angesiedelt in einer Welt, die nach einer weltweiten Nuklearkatastrophe mit Strahlung vergiftet ist, stellt Endzone - A World Apart Spieler/-innen vor eine riesige Aufgabe. Eine neue Zivilisation muss aufgebaut werden und das Überleben der letzten verbliebenen menschlichen Kolonie auf der Erde steht auf dem Spiel. Ähnlich wie bei Genrekollegen wie Surviving Mars, Frostpunk oder Surviving the Aftermath müssen Spieler/-innen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Werkzeugen Wohngebäude errichten, ein funktionierendes elektrisches System entwickeln und eine stabile Wasser- und Nahrungsversorgung aufrechterhalten. Im Gegensatz zu den Konkurrenten muss niemand gegen grässliche Ghouls und verstrahlte Monstrositäten antreten. Stattdessen werden heftige Wetterereignisse, wie Sandstürme und Dürre, versuchen die Siedlung zu zerstören.

25. Februar 2021, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

ASSEMBLE Entertainment

Publisher

Mehr zu diesen Themen