Review (Hardware): Durandal Ultimate (TS-G1N) von Tesoro

Auf dem Markt der PC-Peripherie Hersteller, die sich auf Gaming Produkte spezialisiert haben, gibt es seit 2011 einen Neuen aus den USA: Tesoro Technology USA Inc. Wir hatten die Gelegenheit das derzeitige Keyboard Flagschiff des Herstellers, das Durandal Ultimate, ein paar Wochen lang zu testen. Eines der markanteren Merkmale dieser Tastatur sind die von der Firma Cherry produzierten MX Key Switches, die sich mittlerweile auch bei anderen Herstellern großer Beliebtheit erfreuen. Hier also unsere Eindrücke.

Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)Bereits beim Auspacken bekommt man den ersten Eindruck der guten Qualität: Die Tastatur ist schwer und bringt inkl. Anschlusskabel stolze 1500g auf die Waage. Das rechts hinten fest angebrachte Anschlusskabel ist mit seinen ca. 180cm ausreichend lang, mit Nylon ummantelt und hat einen Durchmesser von ca. 6mm. Der Grund für die Dicke des Kabels sind die zusätzlichen Leitungen für Kopfhörer- und Mikrofon-Anschlüsse zum Keyboard durchgeschliffen werden können. Auf den letzten 40cm trennt sich das Kabel in die beiden vergoldeten 3,5mm Klinken Stecker und den vergoldeten USB-Stecker auf. Ebenfalls rechts hinten am Keyboard befinden sich neben den durchgeschliffenen Audio Anschlüssen auch noch zwei USB-Anschlüsse, Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)die allerdings - ein aufgeklebter Warnhinweis macht darauf aufmerksam – nur bis 100mA belastet werden sollten (laut Spezifikation sollten pro Anschluss 500mA zur Verfügung stehen). Aber wahrscheinlich ist aufgrund der Tastenbeleuchtung des Keyboards einfach nicht mehr drin. Für eine Gaming-Maus und einen USB-Stick oder Bluetooth-Dongle hat das in unserem Fall aber ausgereicht, eine Festplatte oder andere Stromfresser werden hier nicht funktionieren.
Das Keyboardgehäuse selbst ist komplett aus sehr hart anmutenden Plastik gefertigt, das die Optik von gebürstetem Aluminium und Tränenblech imitiert.
Eine abnehmbare Handballenauflage liegt ebenfalls bei. Diese ist aufgrund der Höhe des Keyboards aus ergonomischen Gründen auch dringend notwendig. Das Keyboard ist hinten fast 4cm und vorne noch gut 1,5cm hoch. Auf der Unterseite finden sich vier Gummifüße, die dem Durandal Ultimate sicheren Halt geben, sowie 2 ausklappbare Stelzen, die es nochmal um einen guten Zentimeter erhöhen.

Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)Nach dem Anschließen fällt sofort das schwach leuchtende Tesoro-Logo rechts oben auf, wo sich auch die anderen üblichen Leuchtanzeigen für Num- und Shift-Lock befinden. Das Keyboard selbst wird direkt von Windows erkannt und installiert passende Standardtreiber. Um die Makrofunktionen der Tastatur zu nutzen, ist nun nur noch die Installation der auf der beiliegenden CD befindlichen Software notwendig, die sich mit einem Tesoro-Logo im Systray verewigt.

Tasten und ihre Belegungen

Beim Tasten-Layout wurden keine Experimente gemacht: Es ist ein Standard 105-Tasten-Layout. Einzig eine der beiden bei Gamern ungeliebten Windows-Tasten, nämlich die auf der rechten Seite, ist durch eine „Funktionstatste“ (FN-Taste) ersetzt worden, die eine zweite Belegung auf den Funktionstasten ermöglicht. Die üblichen Multimedia-Tasten sind als zweite Belegung auf den F-Tasten F1 bis F6, auf den den Tasten F7 bis F11 kann man eines der gespeicherten Profile aktivieren, oder mit der F12-Taste wieder den „normalen“ Modus ohne Profil wählen.
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)In allen Profilen wird automatisch die linke Windows-Taste deaktiviert. Die Deaktivierung wird durch ein leuchtendes „Gaming Icon“ oberhalb des Ziffern-Blocks signalisiert. Über die Tasten 8 und 2 auf dem Ziffernblock kann die Beleuchtung eingestellt werden. Zur Wahl stehen 5 Modi: Beleuchtung aus, 3 Leuchtstärken und ein Modus, in dem die Tastatur langsam wabert. Jede einzelne Taste hat ihre eigene leuchtende rote LED, die am oberen Ende sitzt, was leider bei den üblichen doppelten und dreifachen Belegungen dazu führt, dass nur der obere Teil der jeweiligen Taste, und nicht die gesamte Taste beleuchtet wird.
Wie bereits erwähnt, verwendet Tesoro im Durandal Ultimate die MX Key Switches von Cherry. In unserem Testgerät handelt es sich um die Variante „Brown“. Diese zeichnen sich durch einen sehr geringen Widerstand aus. Der Hub jeder Taste beträgt ca. 4mm und der Tastendruck selbst wird in der Mitte, also nach ca. 2mm ausgelöst.

Makros & Software

Mit der beiliegenden Software werden Makros erstellt und auf die 5 zur Verfügung stehenden Profile verteilt. Jedes Makro und jedes Profil kann einzeln als Datei gesichert werden. Für jedes Profil können zehn Tasten mit Makros oder anderen Funktionen, wie Kopieren und Einfügen konfiguriert werden. Pro selbst definierten Makro sind allerdings „nur“ 27 Tastendrücke möglich – eigentlich mehr als ausreichend. Die Software selbst wirkt von der Benutzerführung her leider nur wenig durchdacht und hackelig. Man weiß erst nach ein bisschen ausprobieren, wie man was einstellt und wie es funktioniert. Die in der deutschen Übersetzung abgeschnittenen Schaltflächen und die zum Teil seltsamen Übersetzungen (z. B. „sparen“, die Übersetzung für „save“) machen die Benutzung leider auch nicht einfacher, und zwingen einen die Funktionen nach dem „trial and error“-Prinzip selbst auszuprobieren. Davon abgesehen werden die Makros inkl. der Zeiten zwischen den Tastendrücken aufgezeichnet, die im Nachhinein auch noch bearbeitet werden kann.

Fazit

Das Durandal Ultimate hinterlässt insgesamt einen sehr guten robusten und wertigen Eindruck. Die einzige wirkliche Schwäche ist die beiliegende Software für die Makro Konfiguration, die dringend eine Überarbeitung verdient hat, aber dennoch tut, was sie soll. Die MX Key Switches von Cherry versprechen eine lange Lebensdauer und es ist ein wahrer Traum auf ihnen zum Tippen – ganz egal ob beim Spielen oder bei der sonstigen Büroarbeit.

Wir hatten vor einigen Monaten bereits das Quick Fire Pro von Cooler Master im Test, und haben es für diesen auch noch mal herausgeholt und verglichen. Wir waren damals von den verwendeten MX Key Red Switches beeindruckt. Ein Unterschied zu den im Durandal Ultimate verwendeten MX Key Brown Switches mit ihrem sehr feinen aber dennoch spürbaren Druckwiderstand ist deutlich vorhanden. Welche für einen selbst nun besser oder schlechter sind, ist reine Geschmackssache. Unsere Verpackung deutet darauf hin, das Tesoro das Durandal Ultimate mit verschiedenen MX Key Switches den Handel bringen möchte: Auf der Verpackung sind alle vier verfügbaren Varianten der MX Key Switches abgebildet und in unserem Falle entsprechend die Variante „Brown“ markiert. Auch eine Suche in den gängigen Preissuchmaschinen liefern Angebote mit anderen MX Key Switches. Im Handel ist das Durandal Ultimate ab 140 € zu haben.

6. Februar 2013, von Amrit 'GrollTroll' Thukral

Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)
Tesoro - Durandal Ultimate (TS-G1N) (Quelle: www.tesorotec.com)

Durandal Ultimate

Hardware

Websitetesorotec.com/gaming-keyboard/tesoro-durandal…
KategorieKeyboard
HerstellerTesoro

Tesoro

Hersteller

Websitetesorotec.com
Facebookfb/Tesoro.DACH

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews