Mit dem August-Update kehrt der Kreuzer Puerto Rico in die Werft von World of Warships zurück

Wargaming, Publisher und Entwickler des Free-to-Play-Multiplayer-Marinespiels World of Warships, heizt diesen August mit dem neuesten Update ein, das unter anderem die Rückkehr des Stahlgiganten "Puerto Rico", die Feierlichkeiten zum brasilianischen Unabhängigkeitstag und eine Reihe von Kameraverbesserungen enthält. Darüber hinaus bringt Update 0.11.7 die Rückkehr der zuvor veröffentlichten Godzilla vs. Kong-Inhalte und eine Reihe von Verbesserungen mit sich.

Die Puerto Rico in der Werft

Mit diesem Update kehrt ein amerikanischer Kreuzer der Stufe X in die Werft zurück, der mit 12 mächtigen 305-mm-Kanonen, verteilt auf vier Haupttürme, einer starken Panzerung und einer ordentlichen Menge an PS ausgestattet ist. Um diesen Kreuzer und die damit verbundenen Belohnungen zu erhalten, müssen die Spieler wie beim hochwertigen Tier VII-Commonwealth-Zerstörer Huron 40 Bauphasen abschließen, bevor sie das Schiff mit einer permanenten Tarnung, einem Hafenplatz, einem Kommandanten mit zehn Fertigkeitspunkten und einer Gedenkflagge erhalten. Diejenigen, die die Puerto Rico bereits besitzen, werden für ihre Bemühungen mit dem Puerto Rico-Zertifikat belohnt, das in der Waffenkammer gegen Dublonen, Stahl oder Forschungspunkte eingetauscht werden kann, mit denen die Spieler ein weiteres Schiff der Stufe X kaufen können.

200 Jahre brasilianische Unabhängigkeit

Zur Feier des brasilianischen Unabhängigkeitstages gibt es im brandneuen Hafen von Rio de Janeiro eine Reihe brasilianischer Belohnungen zu ergattern, darunter das panamerikanische Schlachtschiff Rio de Janeiro der Stufe V mit der permanenten Tarnung "Weißer Schwan", die Verbrauchstarnung "Wellen von Copacabana" und eine Gedenkflagge. Der Tarnanstrich "Weißer Schwan" steht als letzte Belohnung für Spieler bereit, die eine spezielle Reihe von Missionen abschließen, und bringt eine besondere Überraschung mit sich. Rio de Janeiro ist mit 14 305-mm-Hauptkanonen ausgestattet, die sich durch eine hohe Präzision und ein hohes Granatengewicht auszeichnen. Mit HE- und AP-Granaten und guten Kampffähigkeiten kann das Schiff seinen Gegnern erheblichen Schaden zufügen, verfügt aber nicht über Luftabwehrwaffen und hat eine niedrige Geschwindigkeit.

Zwei Titanen kehren zurück

Die Zusammenarbeit von World of Warships mit Godzilla vs. Kong bringt die beiden Giganten zurück. Premium-Container enthalten verschiedene Gegenstände aus dem Event des vergangenen Jahres und bieten die Möglichkeit, permanente und erweiterbare Tarnungen, Kommandanten und wirtschaftliche Boni zu erwerben. Godzilla und Kong kehren als Kommandanten für die Schlachtschiffe der Stufe VIII Amagi und VIII North Carolina zurück, die mit ihren einzigartigen Tarnungen ebenfalls eine triumphale Rückkehr auf die Meere feiern. Schließlich werden in dieser Neuauflage von Godzilla vs. Kong auch die ultimativen Titanen- und Wächter-Tarnungen wieder zum Kauf verfügbar sein.

Licht, Kamera, Action!

Zur Verbesserung der Spielerfahrung und des Komforts wurde die Kampfkamera mit einem engeren Sichtfeld ausgestattet, um das Schiff des Spielers mehr in den Mittelpunkt zu rücken, und bietet nun zwei Kamerapositionen zur Auswahl, wenn die Kommandanten mit einem Späherflugzeug zielen. Außerdem wurden zwei neue Einstellungen hinzugefügt, mit denen der Spieler das Sichtfeld und die Kamerahöhe vom Schiff aus einstellen kann. Die Kameraführung wurde auch bei der Verfolgung von fliegenden Geschossen verbessert.

Eine vollständige Liste der Updates und Änderungen gibt es auf der offiziellen Website.

8. August 2022, von Stefan Kappellusch

World of Warships

PC Spiel

GenreMMO
PublisherWargaming.net
EntwicklerLesta Studios
Release17.09.2015

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews