HSP-VÖ | Bernard Minier: Kindertotenlied (gelesen von Johannes Steck)

HSP-VÖ | Bernard Minier: Kindertotenlied (gelesen von Johannes Steck)

Bereits in Schwarzer Schmetterling zeigte Bernard Minier sein Gespür für atmosphärische Thriller. Diese Stärke spielt er in Kindertotenlied noch bravouröser aus - eine Steilvorlage für Vollblutinterpret Johannes Steck!

Als Kommissar Martin Servaz an einen Tatort gerufen wird, läuft es ihm eiskalt den Rücken runter. Während des Mordes an der Professorin Claire Diemar liefen Mahlers Kindertotenlieder, die vor allem einer schätzt: der flüchtige Serientäter Julian Hirtmann.

Mehr

15. Februar 2014, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

ARGON-News Februar 2014 | Simon Beckett und die Flucht nach Frankreich

ARGON-News Februar 2014 | Simon Beckett und die Flucht nach Frankreich

was verbindet den Februar mit Frankreich?
Außer dem Anfangsbuchstaben auf den ersten Blick nicht viel. Jedes ARGON Februar-Hörbücher hat allerdings eine besondere Beziehung zu unserem Nachbarland. Simon Beckett inszeniert in Der Hof ein kriminalistisches Kammerspiel auf einem südfranzösischen Bauernhof, Bernard Miniers Kommissar Martin Servaz taucht im Departement Midi-Pyrénées in einen undurchsichtigen Mordfall im Universitätsmilieu ein, Nina George schickt ihren Protagonisten Jean Perdu auf eine Reise die Seine hinauf und Erdmännchen-Philosoph Rufus zitiert in Dumm gelaufen mit Vorliebe Camus.
Alors, écoutez, Mesdames et Messieurs!

Mehr

23. Januar 2014, von Markus 'Markus S.' Schaffarz