The Catch: Carp & Coarse: Künstliche Intelligenz macht Angelsimulation noch realistischer

Von Dovetail Games, den Entwicklern der Angelsimulationsspiele wie Euro Fishing und Fishing Sim World, kommt in diesem Sommer ein neues Spiel auf den Markt, das jeden Angler, der seinem Hobby auch virtuell nachgehen will, nach Luft schnappen lässt. The Catch: Carp & Coarse kommt auf Xbox One, PS4 und PC und konzentriert sich komplett auf den Kampf zwischen Mensch und Fisch, wobei die fortgeschrittene Fisch-KI jede einzelne Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

In diesem Spiel sind die Fische die Stars: Sie reichen von A wie Arapaima bis hin zu Z wie Zander.
Die Fische bewegen sich, die Fische sind hungrig, die Fische fressen zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Tiefen und die Fische nehmen unterschiedliche Köder an: nehmen: Alles in allem ist es einem echten Angelausflug sehr ähnlich.

Es stehen fünf Angelplätze zur Auswahl: Vom schottischen Loch Mickle bis zum malaysischen Perlsee, der Fluss Ebro in Spanien, die Maas in Rotterdam und den Oxlease-See in England auf der berühmten Linear Fishery. Vor allem die Schauplätze am Fluss versprechen interessant zu werden, denn die neue Wasserströmungsmechanik bedeutet nicht nur, dass sich der Schwimmer der Angel flussabwärts schlängeln wird, sondern auch, dass sich ein Boot von dem Gebiet, das der Angler gefunden habt, wegtreiben kann. Dazu kommen noch viele, viele Fischarten und mehr von den zurückkehrenden "Boss-Fischen", als man mit dem Kescher schütteln kann. Mit 25 "Boss-Fischen" pro See, von allen Arten, also insgesamt 125 "Boss-Fische", die es zu finden, anzulocken und zu landen gilt, gibt es keinen Mangel an Inhalten zu geben, auf die man zielen kann. Das Spiel bietet auch eine riesige Fülle an Einzelspieler-Inhalten, darunter KI-Turniere, Angeltouren und Herausforderungen sowie Online-Multiplayer-Inhalte.

Ab dem 30. Juni 2020 ist das Spiel auf Xbox One, PS4 und PC verfügbar.

12. Juni 2020, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Reviews & Previews