Der Saboteur-Weltmeister kommt aus Deutschland

Ein Wochenende, zwei Weltmeister: Im Rahmen des Wiener Spielefestes fanden am 22. Oktober die Weltmeisterschaften in den Kartenspielen Wizard und Saboteur statt. Hierbei konnte Sebastian Holzer den Wizard-Weltmeistertitel nach Österreich holen, während der Saboteur-Weltmeister Alexander Mischke den Sieg und Trophäe nach Deutschland holt.


Zum mittlerweile zwölften Mal richtete AMIGO eine Wizard-Weltmeisterschaft aus. In diesem Jahr kamen die Teilnehmende aus 10 Ländern nach Wien, um sich an Ken Fishers Kartenspiel zu messen. Die fünfte Saboteur-Weltmeisterschaft ist im Vergleich dazu zwar noch recht jung, die Teilnehmenden waren aber nicht weniger enthusiastisch dabei und spielten unter dem wachsamen Blick von Saboteur-Autor Frederic Moyersoen um den Weltmeister-Titel.

Leider hatten die deutschen Qualifikanten bei der diesjährigen Wizard- Weltmeisterschaft kein glückliches Händchen und konnten sich nicht für den Finaltisch qualifizieren. Anders sah dies jedoch am Finaltisch der Saboteur-Weltmeisterschaft aus. Hier setzte sich Alexander Mischke gegen seine Konkurrenz durch und schaffte es ganz oben aufs Treppchen.

20 Wizard-Fans und 18 „Saboteure" aus 10 Nationen hatten sich im Vorfeld über nationale Vorrunden und Meisterschaften für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Wegen der Corona-Pandemie konnten die Länder-Meisterschaften 2020 und 2021 nicht ausgetragen werden, sodass die Qualifizierten aus diesen Jahren ebenfalls an den Meisterschaften 2022 teilnehmen konnten.

Die deutschen Weltmeisterqualifikanten wurden bereits im September auf dem AMIGO Spielefest auf den deutschen Wizard- und Saboteur-Meisterschaften ermittelt.

30. Oktober 2022, von Sascha 'Gamethulhu' Kröner

AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Publisher

Websiteamigo-spiele.de
Facebookfb/amigo.spiele
Twittertwitter/AMIGOSpiele
YouTubeyoutube.com/AmigoSpiele

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews