Der erste ICE in Train Sim World 2 fährt auf der Strecke Köln - Aachen

Dovetail Games, der britische Experte für Zug-Simulationsspiele hat in dem neuen Spiel TSW 2, dass in Kürze auf den Markt kommt, nun auch wieder eine Strecke in Deutschland kreiert.

Von Köln nach Aachen mit dem ICE. Bis zu 250 Stundenkilometer sind hier möglich! Die Spieler müssen sich also gut konzentrieren, um den Zug sicher ins Ziel zu bringen.
Der Lokführer kann von seinem Wohnzimmer aus den Intercity-Express (ICE) durch die
geschäftige deutsche Metropole beschleunigen um dann die offene Landschaft auf dieser exquisit realisierten Strecke genießen.

Die Hochgeschwindigkeitsbahn Köln-Aachen ist ein 70 Kilometer langer Abschnitt des
transeuropäischen Verkehrsnetzes, das der ICE mit Geschwindigkeiten von bis zu 250
Kilometern pro Stunde befährt. Um das zu gewährleisten, verlegte man auf mehr als der Hälfte der Strecke ein separates Gleis, das parallel zu den bestehenden Gleisen verläuft.
Damit ist sichergestellt, dass der zügige internationale Verkehr mit dem ICE 3M seine unglaublichen Spitzengeschwindigkeiten ausnutzen kann und nicht durch den regen SBahn- Verkehr aufgehalten wird.

Wie von Dovetail Games gewohnt, sieht die grafische Oberfläche wieder extrem realistisch aus. Hier gibt es schon mal einen kleinen Einblick.

Die Strecke ist geschichtsträchtig, von ihrem heftig umstrittenen ursprünglichen Konzept bis hin zu den Wahrzeichen und Brücken, die die umgebende Landschaft prägen. Jedem von ihnen schenkten die Spieleentwickler von Dovetail Games die nötige Liebe zum Detail, um sie in Train Sim World 2 zum Leben zu erwecken und es den Spielern zu ermöglichen, wirklich in die Strecke einzutauchen. Beim Verlassen Aachens wird das wunderbare Burtscheider Viadukt präsentiert, dann geht es weiter durch den historischen Dreiecksbinder Dreigurtbrücke. Gekrönt wird die Fahrt mit einem Panoramablick auf die Kölner Skyline mit dem wunderschönen Dom und dem berühmten Kölner Hauptbahnhof.

Die deutsche Bahntechnik ist oft wegweisend mit neuem und innovativem Design, das sieht man auch an den beiden Lokomotiven auf dieser Strecke. Die DB BR 406 ICE 3 ist eine präzise Maschine, die auf dieser Strecke erstaunliche Geschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometer pro Stunde erreicht. Wer die deutsche Landschaft gemächlicher mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Kilometer pro Stunde erkunden will, kann auch die DB BR 442 Talent 2 fahren. Von Eisenbahnfans liebevoll Hamsterbacke genannt, ist der Talent 2 mittlerweile eine feste Größe im gesamten Netz der Deutschen Bahn.

Mit dieser Strecke erleben die Spieler die Spitze der deutschen Bahntechnik von ihrer besten Seite. Die enthaltenen RE9-Services geben den Lokführern die Freiheit, das Gaspedal zu öffnen und Hochgeschwindigkeits-Fahrkünste zu testen, denn als Halbschnellstopp-Dienste müssen die Spieler auf der Strecke zwischen Aachen und Düren nur selten für Fahrgäste anhalten und haben so die Möglichkeit, die wahre Kraft dieser blitzschnellen Lokomotiven zu spüren. Zusätzlich zu diesen Diensten gibt es eine Vielzahl weiterer Szenarien und Dienstleistungen, die Lust machen, dieses Spiel zu genießen. Für Lokführer, die ein fortgeschrittenes Fahrerlebnis suchen, haben sind in TSW2 in beide Züge einzigartige Radschlupfeigenschaften eingebaut. Zusätzlich können Sie PZB, LZB und SIFA einschalten, um die unterschiedlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Strecke zu kontrollieren.

Das Spiel ist in Kürze erhältlich: Train Sim World 2 auf PlayStation 4, Xbox One und Steam

14. Juli 2020, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Reviews & Previews