Terraforming Mars ist ab sofort auch auf dem Handy verfügbar

Asmodee Digital kündigt heute an, dass Terraforming Mars ab sofort über den App Store (€9,99) und Google Play (€8,99) für Handy und Tablet verfügbar ist.

Das komplette Premium-Paket der Steam-Version, inklusive aller Inhalte und Features, wie der Draft-Variante, ist nun auch unterwegs spielbar.

Die mobile Version von Terraforming Mars wurde zusammen mit Jacon Fryxelius, dem Designer des Brettspiels, entwickelt und bietet das gleiche für das Originalspiel typische strategische Gameplay. In dieser Version wurde unter anderem ein besonderes UI implementiert, das die Bedienung via Touchscreen noch einfacher macht.

Im Launch Trailer wird gezeigt, wie Spieler mit großen Projekten, wie Titanium Minen, Tierfarmen oder der Weltraumkolonisierung, kompetitiv Leben auf dem Mars ermöglichen können.

Das strategische Brettspielmeisterwerk wurde von Jacob Fryxelius designt und von Isaac Fryxelius illustriert. Terraforming Mars hat seit dem Release 2016 über 20 Awards gewonnen und ist aktuell das am drittbesten bewertete Spiel auf BoardGameGeek.

In den 2400er Jahren beginnt die Menschheit, den Mars zu besiedeln. Riesige Konzerne, gesponsort von der Weltregierung der Erde, liefern sich einen Wettstreit um die Umgestaltung des Mars in einen bewohnbaren Planeten. Spieler finden sich in Terraforming Mars in der Rolle einer dieser Konzerne mit verschiedenen Spezialisierungen (Medien, Schwerindustrie, Finanzen, Biotechnologie oder Energie) wieder. Zusammen mit den anderen Konzernen müssen Spieler die Prozesse vorantreiben, während um Siegespunkte gekämpft wird, die nicht nur für das Terraforming, sondern auch für das Ausweiten der menschlichen Infrastruktur des Sonnensystems vergeben werden.

Das Grundeinkommen und der Punktestand basieren auf dem Terraform-Rating, das bei jeder Verbesserung der drei globalen Parameter (Temperatur, Sauerstoff, Ozeane) steigt. Wenn die globalen Parameter ihren jeweiligen Zielwert erreicht haben endet das Spiel. Die Produktion eines jeden Spielers wirkt sich auch auf das Einkommen aus, wobei Siegespunkte auch auf anderen Wegen erzielt werden können. Diese entscheiden zusammen mit dem Terraform Rating darüber, welcher Konzern gewinnt.

Mit dem fortschreitenden Terraforming besiedeln immer mehr Menschen den roten Planeten. Das Verwenden verschiedener Projekt-Karten, die Optimierung der Produktion und der Bau von Städten und Grünflächen bringt Spielern den Sieg jedes Mal ein Stückchen näher.

Rundenbasierte Strategie: Spezialisierte Konzerne bauen Einrichtungen, erforschen innovative Technologie und müssen die Produktion ihrer Ressourcen im Blick behalten.

Life on Mars: Lebensbedingungen müssen auf dem roten Planeten verbessert werden, das Eis muss schmelzen und Ozeane schaffen, während die Flora Sauerstoff für große und kleine Tiere produziert.

Mars für alle: Solo gegen KI-Gegner oder mit bis zu fünf Spielern im Online Multiplayer. Im Mulitplayer ist auch Cross-Play möglich, inklusive Steam.

Spielvariante: Die Corporate Era-Regeln sorgen für noch komplexeres auf Wirtschaft und Technologie fokussiertes Gameplay. Diese Variante fügt neue Karten und zwei weitere Konzerne hinzu, die weitere Möglichkeiten und strategische Entscheidungen bedeuten.

Solo-Herausforderung: Der rote Planet muss vor Generation 14 bewohnbar sein. Neue Regeln und Features sorgen für einen abwechslungsreichen Solo-Modus.

Draft-Variante verfügbar: Durch die Wahl der besten Karten und das Blocken der Gegner wird ein neues Level an strategischer Tiefe ermöglicht.

Terraforming Mars ist ab sofort im App Store (€9,99) und bei Google Play (€8,99).

4. Dezember 2019, von Stefan Kappellusch

Terraforming Mars

PC Spiel

PublisherAsmodee Digital
Release17.10.2018

Reviews & Previews