Gesund am Arbeitsplatz mit dem Clean Office PRO Feinstaubfilter

Bereits seit mehr als sieben Jahren vertreibt der Spezialdistributor Quinta GmbH erfolgreich die verschiedenen Filterlösungen für Laserdrucker, PCs und Heizkörper von Clean Office.

Die Belastung durch Feinstaub ist nicht nur im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen ein gesundheitsgefährdendes Problem. Auch in Büros und Wohnräumen nimmt die Staub- und Feinstaubbelastung mehr und mehr zu. Gerade in Büros gibt es viel Bewegung, wodurch vorhandener Staub aufgewirbelt wird.

Ein für das menschliche Auge sichtbares Staubkorn hat eine Größe von 500 Mikrometern, das entspricht 0,5 mm. Ein für uns nicht mehr sichtbarer Feinstaubpartikel ist dagegen kleiner als 10 Mikrometer, also 0,01 mm. Je feiner diese Partikel sind, desto leichter und tiefer kann eine Aufnahme über die Atemwege bis in den Blutkreislauf und die Organe erfolgen. Das nennt man Überwindung der Blut-Luft-Schranke. Dadurch erhöht sich beispielsweise das Risiko für gefährliche und chronische Erkrankungen der Atemwege.

Um sich wirksam vor diesem ultrafeinen Staub zu schützen, hat Clean Office den PRO Feinstaubfilter entwickelt. Dieser schützt nachweislich (TÜV aktuell 12/2019) vor Belastungen beim Betrieb von Laserdruckern und Kopierern. Die Anwendung des Filters ist kinderleicht, denn er wird einfach vor die Austrittsöffnung der Druckerlüftung geklebt. Ultra- und Feinstäube in der Druckerluft werden zuverlässig um bis zu 96% reduziert. Zudem bietet der Filter zusätzlich Schutz vor flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). Die effiziente Filterleistung wird durch eine elektrostatisch geladene Wabenstruktur erreicht. Die Luft strömt ungehindert hindurch, der Staub allerdings nicht. Die Filterleistung hält bis 80.000 Seiten oder 12 Monate, der Filter verfügt über eine zeitliche Wechselanzeige.

Die neuen Clean Office PRO Feinstaubfilter sind in den beiden Varianten 1 oder 2 Filter pro Schachtel erhältlich und können voraussichtlich ab März vom Fachhandel direkt über Quinta oder über Etailer für Endkunden bezogen werden.

15. Februar 2020, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Reviews & Previews