Weltpremiere von SCHWARZE MILCH (Khar Suu)

Zwei Schwestern wachsen in zwei sehr unterschiedlichen Welten auf und treffen nach Jahren wieder aufeinander. Werden sie trotz all der Unterschiede wieder zueinander finden?

­ ­ ­
SCHWARZE MILCH feiert seine Weltpremiere im Panorama der 70. Berlinale in Anwesenheit der Regisseurin und Hauptdarstellerin Uisenma Borchu sowie der Hauptdarsteller Gunsmaa Tsogzol, Terbish Demberel, Franz Rogowski und des Kameramanns Sven Zellner.

In der mongolischen Wüste Gobi verbringen zwei Schwestern die ersten Jahre ihrer Kindheit gemeinsam dann werden sie getrennt. Die Eine wächst in Deutschland auf, während die Andere in der Mongolei bleibt und dort das traditionelle Leben der Nomaden lebt. Doch auch noch Jahre später sehnen sich die beiden Schwestern nacheinander. Es kommt zu einem emotionalen Wiedersehen in der Wüste. Zwei Welten treffen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zwei Menschen, die einander brauchen, aber nicht wissen, wie sie miteinander umgehen sollen. Wird die frühere Vertrautheit die Kluft überwinden können? Es ist eine Suche nach Anerkennung und Liebe, manifestiert als Kampf der Kulturen ...

3. Februar 2020, von Frank Dienst

SCHWARZE MILCH (Khar Suu)

Kino

Release21.02.2020
GenreDrama
DistributorAlpenrepublik
Laufzeit1h 31m
DarstellerUisenma Borchu Gunsmaa Tsogzol Terbish Demberel Franz Rogowski
RegieUisenma Borchu

Reviews & Previews