ViewSonic warnt vor Spontankäufen und gibt Tipps vor EM und Olympia

Mit der Fußball-EM und den Olympischen Spielen stehen die TV-Ereignisse des Sommers vor der Türe. Mit der Vorfreude auf Gartenpartys und Fußballfeste im Wohnzimmer steigt auch die Zahl der Menschen, die kurz vor Anpfiff spontan einen Projektor kaufen, um die Großereignisse im Großformat zu erleben. „Zu oft wird dabei nur nach aktuellen, vermeintlichen Schnäppchen geschaut, ohne daran zu denken, dass das Gerät eine Investition für die kommenden Jahre ist“, erklärt Diana-Maria Brose, Channel Marketing Manager bei ViewSonic.“Und gerade bei heißen Sonderangeboten gilt oft: Kaum bezahlt, schon veraltet.“

Um Fehlinvestitionen zu vermeiden rät ViewSonic vor allem auf diese vier Merkmale zu achten um auch langfristig von der Investition in einen Projektor zu profitieren.

1.) Laser - oder LED-Technologie
Die als „lampenlose Projektoren“ bekannten Geräte bieten meist eine Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden, bevor die Leuchtmittel erneuert werden müssen. Auch wenn die Anschaffungskosten dieser Projektoren höher sind als die Preise für konventionelle Geräte, so rechnet sich die Investition durch die geringeren Betriebskosten und die lange Lebensdauer.

2.) Full -HD im Format 16:9 oder 16:10
Das für TV-Übertragungen etablierte Format 16:9 sollte auch vom Projektor dargestellt werden können, damit auch keine Details verlorengehen. Interessant ist aber auch die neue, aktuell zunehmend gefragte Darstellung von WUXGA mit 1920 x 1200 Bildpunkten im Format 16:10. Dieses Format ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Projektor auch beruflich genutzt wird. Der Clou: So können 2 nebeneinander liegende DIN A4-Seiten auf einmal abgebildet werden.

3.) Bild und Ton per Funk
Drahtlose Übertragung von Inhalten setzt sich auch bei den Projektoren immer weiter durch. Egal ob vom Notebook, Tablet oder sogar vom Smartphone oder anderen „Quellen“ aus - zukunftssichere Projektoren bieten eine komfortable Wireless-Funktion wodurch Kabelsalat der Vergangenheit angehört.

4.) Lichtstärke als wichtige Kennzahl
Sehr lichtstarke Projektoren (High Brightness) sind mittlerweile auch für private Nutzer erschwinglich. Hierbei geht es um Geräte mit einer Lichtstärke von 4.000 bis 6.000 Lumen. Solche Projektoren erzeugen auch dann ein hervorragendes Bild, wenn der Projektor aus großer Entfernung ein Bild projetzieren muss oder wenn die Umgebung recht hell ist. Im Vergleich zu ähnlichen Großbildschirmen sind Projektoren hier wesentlich günstiger.

4. Juni 2016, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

ViewSonic

Hersteller

Websiteviewsonic.de

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews