U-Boot-Überlebenskampf in eisiger Tiefe: Willkommen beim Drowning Simulator Barotrauma

Daedalic Entertainment setzen ihre Ankündigungsoffensive fort und enthüllen zusammen mit dem finnischen Entwickler FakeFish den leicht verrückten Drowning Simulator Barotrauma. In Barotrauma kämpft eine U-Boot-Crew in den eisigen Gewässern des Jupitermondes Europa ums Überleben. Bei der Erkundung der prozedural generierten, außerirdischen Gewässer stoßen die mutigen Abenteurer auf Alien-Ruinen, Monster und andere Geheimnisse.

Der Titel ist sowohl solo als auch im Koop-Multiplayer mit bis zu 16 Crew-Mitgliedern spielbar. Ein komplexes U-Boot- sowie Management- und Crafting-System sind mit einem urkomischen Animationsstil und schier endlosem Potential für absurde Situationen gekoppelt - vor allem, da sich im Multiplayer auch allerhand Möglichkeiten zur Sabotage der eigenen Crew ergeben. Aus diesen Gründen macht der Titel nicht nur Spaß beim Spielen. Auch anderen dabei zuzusehen, ist ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Barotrauma spielt in der nahen Zukunft, wo furchtlose Abenteurer ins Weltall geflüchtet sind und sich auf dem wasserreichen Jupitermond Europa niedergelassen haben. In der unwirtlichen Umgebung ist menschliches Leben nur unter der gefrorenen Meeresoberfläche möglich. Dort kommt die (hoffentlich) mutige U-Boot-Crew zum Einsatz. Allerdings sind es nicht nur Menschen, die in der Tiefe ums Überleben kämpfen…

Als Mitglied einer U-Boot-Crew sind die Spieler damit beauftragt, das Schiff durch gefährliche Umgebungen zu steuern, Alien-Ruinen zu erkunden und schwierige Missionen zu meistern. Dabei müssen sie allerlei Schiffssysteme managen, wie den Kernreaktor, Sonar, Geschütze, Maschinen und mehr. Ein komplexes Crafting-System dient zum Erschaffen von Werkzeugen, Medizin oder Waffen.

Schnelles und strategisches Handeln ist unerlässlich, besonders wenn unerwartete Katastrophen eintreten. Neben der Rolle des Kapitäns stehen vier verschiedene Charakterklassen zur Verfügung und bis zu 16 Spieler können sich zu einer Mannschaft zusammenschließen. Durch die prozedural generierten Level und Events entsteht nahezu unendlicher, adrenalingeladener Spielspaß - ob man sich nun selbst mit Freunden in die Tiefen stürzt oder anderen bei ihrem irren Treiben einfach nur zusieht.

Key-Features

  • Managt komplexe U-Boot-Systeme, um in den Tiefen Europas zu überleben, einem Mond in Jupiters Orbit.

  • Fünf Klassen: U-Boot-Captain, Techniker, Mechaniker, Arzt und Assistent.

  • Erkundet einen unermesslichen Ozean voller außerirdischem Leben, Ruinen und anderen Geheimnissen, die es zu erkunden gilt

  • Arbeitet in adrenalingeladenen 2D-Koop-Multiplayer-Runden mit bis zu 16 Spielern zusammen. Oder hintergeht eure Crew und bestattet sie in den Tiefen…

  • Komplexes Management- und Crafting-System

  • Dank prozedural generierter Level und Events gleicht kein Spieldurchlauf dem anderen

  • Individueller, spaßiger Animationsstil und Ragdoll-Physik

  • Monster Maker: Transformiert das Spiel über den Steam-Workshop und bastelt eigene Sprites, U-Boote, Levels - oder außerirdische Monster.

28. Februar 2019, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Daedalic Entertainment

Hersteller

Websitedaedalic.de
Facebookfb/daedalic
YouTubeyoutube.com/watch?v=IvHA4tVl80w&list=UUJc-Fpp…

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews