SEGA und Relic feiern zehn Jahre Company of Heroes

Bereits seit zehn Jahren können sich Fans von Echtzeitstrategie an den spanneden COH-Schlachten erfreuen. Das ist Grund genug für ein umfangreiches Update des PC-Klassikers.

Das Echtzeit-Strategiespiel Company of Heroes wird auch nach zehn Jahren im Fronteinsatz nicht müde und feiert sein Jubiläum gemeinsam mit der Community, die den Titel treu begleiten und immer noch neue Inhalte und Ideen liefern.

Heute geben Entwickler Relic Entertainment und SEGA Europe Ltd. gemeinsam weitere Infos zum neuesten Update bekannt.

  • Company of Heroes verfügt ab sofort über Steam Workshop-Unterstützung und macht es Nutzern damit noch einfacher, eigene Inhalte zu erstellen, über die Neuerungen anderer Modder informiert zu werden und die eigenen Kreationen zu teilen und zu verwalten. Das Update enthält zudem Steam-Tradingcards für sammelwütige Spieler.

  • Der Ostfront-Mod - damit halten zwei Originalfraktionen aus Company of Heroes 2 ihren Einzug ins den ersten Teil von Company of Heroes. Damit sind die Soviet-Armee und das deutsche Ostheer ab sofort auch in Teil 1 verfügbar. Bereits vorher wurden die Inhalte Far East War, Great War und Europe at War integriert.

  • Bis zum 5. Juni 2017 um 17:00 Uhr werden Company of Heroes und Company of Heroes 2 und alle Erweiterungen mit 75% Preisnachlass angeboten. DLCs und Instore-Items sind in diesem Zeitraum 66% günstiger.

“Company of Heroes-Spieler begeistern uns bis heute mit ihrer Kreativität und ihrer Unterstützung,” erklärt Justin Dowdeswell, General Manager bei Relic. “Wir sind in der unfassbar glücklichen Situation, dass uns die Energie, die wir in dieses Spiel gesteckt haben, vom unseren Spieler immer wieder zurückbekommen.”

2. Juni 2017, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Sega

Hersteller

Websitesega.com

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews