Review (PS4): Wolfenstein 2 - The New Colossus

Unser Protagonist B.J. Blazkowicz legt sich in Wolfenstein 2: The New Colossus mal wieder mit dem Nazi-Regime an. Kann er das genauso gut wie schon in Wolfenstein: The New Order und dessen Prequel Wolfenstein: The Old Blood?

Entwickler MachineGames setzt genau da an, wo Wolfenstein: The New Order aufgehört hat. Auch diesmal verzichten sie ganz bewusst auf einen Online-Modus und legen den Fokus stattdessen in dem Ego-Shooter auf die Story.

Handlung
The New Colossus führt die dystopische Alternativweltgeschichte von Wolfenstein: The New Order fort, in der das Dritte Reich den Zweiten Weltkrieg mithilfe futuristischer Technologie gewonnen hat und die Widerstandskämpfer des Kreisauer Kreis gegen das Nazi-Regime kämpfen. Die Fortsetzung setzt 1961 an, wenige Monate nachdem der Serienprotagonist B.J. Blazkowicz den Anführer des Regimes und langjährigen Erzfeind Wilhelm „Deathshead“ Strasse besiegt hat.

In The New Colossus haben die Nationalsozialisten die USA besetzt, wo ein Aufstand gegen die Besatzer organisiert werden soll. Der rassistische Geheimbund Ku-Klux-Klan wird ebenfalls zu den Gegnern gehören. Die Antagonistin des Spiels ist die SS-Obergruppenführerin Irene Engel, die bereits im Vorgänger auftrat. Der Spieler schlüpft in die Rolle des Einzelkämpfers B.J. Blazkowicz, der die Nazis im Alleingang mit Maschinengewehren und Äxten zu bekämpfen hat. Dabei wird sein malträtierter Körper immer wieder neu zusammengeflickt. Die Erzählsequenzen führen Blazkovicz' Crew über ihre U-Boot-Zentrale zu Missionen in das verstrahlte New York bis zu Geheimbasen der Area 51.

Steuerung / Vorteil
Der Charakter lässt sich auf der Playstation 4 präzise Steuern. Obwohl das Springen etwas umständlich ausfällt. Ähnlich wie in dem Vorgänger kann man während des Spielens seine Fähigkeiten verbessern. Auch durch sammeln von Bonuszeug kann man eine Waffenverbesserung erreichen.

[Änderungen in der vorliegenden Version]
Die deutsche Version von Wolfenstein II: The New Colossus wurde in Deutschland aus rechtlichen Gründen angepasst und um alle Hakenkreuze bereinigt. Zudem wurden alle Bezüge zum Nationalsozialismus weitgehend entfernt, stattdessen kämpft der Spieler gegen das Regime. Der Charakter Adolf Hitler wurde für die deutsche Version bearbeitet und trägt den Namen Heiler, der statt mit Heil Hitler mit Mein Kanzler begrüßt wird und zudem keinen Oberlippenpart mehr besitzt.

Fazit
Obwohl man sich in dem Game die meiste Zeit über brutale Feuergefechte mit den starken Figuren des Regime liefert, bietet die Handlung - eines alternativen 1961 in dem das Regime den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat - mit starken Figuren und spannenden Dialogen alles was man für einen Ego-Shooter benötigt. Die Geschichte von unserem Protagonisten brilliert mit den aufwendigen Zwischensequenzen und Dialogen. Die Autoren von Machine Games setzen in vielerlei Hinsicht noch einen drauf, zum Beispiel mit dem Charakter [iFrau SS-Obergruppenfüherrin Irene Engel. Doch wie immer kommt auch der Humor nicht zu kurz. Dies liegt auch an den hervorragenden deutschen Synchron-Sprechern, die ihre Rolle mit viel Herz und Hingabe eingesprochen haben. Die Entwickler haben die große Klaviatur der Emotionalität gut im Griff und konnten diese hervorragend umsetzten.

Im Kampf gibt sich Wolfenstein 2 mannigfaltiger und cleverer als zuvor. Die neuen Entscheidungmnöglichkeiten verbinden sich gut in den Gesamtzusammenhang ein, ohne dass der Ego-Shooter zu überfrachtet wirken würde.

10. November 2017, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Wolfenstein II: The New Colossus

Sony PlayStation®4 Spiel

GenreEgo-Shooter
PublisherBethesda Softworks
EntwicklerMachineGames
Websitewolfenstein.bethesda.net/de
Release (D)27.10.2017