Review (Hardware) | Loupedeck CT

Mit dem Loupdeck+ brachte die Firma Loupdeck eine kreative Bearbeitungskonsole für die Bild- und Videobearbeitung auf dem Markt. Nun folgt das Loupedeck CT als konsequente weiter Entwicklung des Keyboards mit physischen Knöpfen und Reglern und einer zusätzlichen Auswahl von Touch-Buttons auf den Markt. Das wichtigste in Kürze Formfaktor, Einsatzgebiet und programierbare Tasteaturkürzel.

Die externe Spezialtastatur wird in einer edel gestalteten Box geliefert. Das geprägte und versilberte Loupeck-Logo auf der Außenseite der Box. In der Box befindet sich das [Loupdeck CT], ein USB-C Anschlußkabel sowie ein Adapter USB-C-USB-A und ein Quick-Installations-Heft. Das Design alleine ist bereits beeindruckend, flach, kräftig und zeugt von sehr guter Verarbeitungsqualität. Die Frontplatte des Loupedecks CT ist aus eloxiertem Aluminium, Knöpfe und Rückseite aus hochwertigem Plastik. Es beinhaltet einen integrierten 8 GB-Speicher, mit dem man seine persönlichen Profildaten speichern kann und diese beim Einsatz an einem anderen Rechner weiternutzen kann.

Das Creative Tool, mit den Abmessungen 160 x 150 x 30 Millimeter wird sowohl von Windows 10 als auch macOS (ab 10.13) unterstützt und wird in beiden Fällen direkt erkannt und ist nach Start der Software sofort einsatzbereit. Auffallend ist der große mittig platzierte Drehknopf mit dem farbigen Touch-LCD-Display. Seitlich davon sind zwei Blöcke mit jeweils sechs Tasten angeordnet, die linken haben bereits fixe Beschriftungen wie Return, Undo, Save oder FN. Darüber sind acht weitere kleine runde Tasten angebracht. Die Tasten haben eine bis zu dreifarbige Hintergrundbeleuchtung.

Zurzeit werden folgende Computerprogramme unterstützt:

  • Ableton® Live (v.10.0)

  • Adobe After Effects

  • Adobe Audition

  • Adobe Lightroom Classic

  • Adobe Illustrator

  • Adobe Photoshop

  • Adobe Photoshop Camera Raw

  • Adobe Premiere Pro

  • Final Cut Pro X (v. 10.0) (nur MacOS)

Für die gängigen oben genannten Programme gibt es natürlich schon Deckbelegungen, allen voran für Photoshop, Premiere, Lightroom und andere Design-Klassiker.

Handling und Installation
Unter folgendem Link kann man sich die aktuelle Version 4.11 für Windows der Software herunterladen. Die Loupedeck Software unterstützt: Loupedeck CT, Loupedeck Live, Loupedeck+ und Loupedeck Original. Sobald die Installation der Software abgeschlossen ist, kann man sein neues Keyboard über das mitgelieferte USB-Kabel an seinen Rechner anschließen.
Die Endlos-Regler liegen alle gut in der Hand und die Tasten sind angenehm zu drücken. Weitere Informationen gibt es im Handbuch.

Über folgende Kontroll-Elemente verfügt das Loupdeck CT:

  • Sechs Dreh-Regler (mit Drücken-Funktion)

  • Touch-Screen (mit Touch-Tasten)

  • acht runde Tasten

  • zwölf eckige Tasten

  • ein Drehrad (mit Touch-Display)

Alle runden Tasten und einige eckige Tasten sind individuell belegbar. Diese Steuerungselemente werden in allen Bereichen der unterstützten Anwendungen eingesetzt. Die Funktion von Drehreglern, Touch-Screen und dem Drehrad sind abhängig von der gerade aktiven Arbeitsoberfläche (Workspace) und jeweils individuell anpassbar.

Die Einrichtung und Anpassung von Workspaces, Seiten und Aktionen des Loupedeck CT können über der Loupedeck-Einrichtungssoftware vorgenommen werden.

Custom Profiles
Mit den Loupedeck’s Custom Profiles können in jeder beliebigen Software verwendet werden. Erstellte eigenen User Actions und User Adjustments auf Basis der Tastaturkürzel der gewünschten Anwendung werden wie gewohnt den Elementen des Loupedeck CT zu gewiesen.
Ein Custom Profile (benutzerdefiniertes Profil) ist eine Sammlung von Aktionen wie Tastaturkürzeln, die man nach persönlichen Vorlieben platzieren kann. Selbstverständlich kann man auch schon fertige Custom Profiles herunterladen, wie zum Beispiel für Microsoft Excel, Mozilla Fifrefox oder Steinberg Cubase Elements 10.5.
Aber auch für die Nutzung von Spotify gibt es ein Profile.

Nach wenigen Anwendungen, geht die Bedienung des [Loupdeck CT] intuitiv und man muss nicht mehr auf die einzelnen Tasten und Regler schauen. Dadurch kann man sich voll und ganz das Geschehen auf dem Monitor Konzentrieren und sich der Arbeit widmen. Dadurch bietet das Loupdeck CT einem viele neue Möglichkeiten und Zeitersparnisse. Auch mit dem kleinen Gerät. Im Gegensatz zu dem Vorgänger Modell, nimmt es wenig Platz auf dem Schreibtisch ein und integriert sich so in die Arbeitsumwelt.

Fazit
Ich muss sagen die Verarbeitung und Haptik ist vom allerfeinsten. Dies wurde im Vergleich zum Loupedeck+ deutlich verbessert. Auch was Konfiguration angeht da lässt das Loupedeck CT keine Wünsche offen, mit individualisierbaren Knöpfen bietet das Gerät intuitiven Zugriff auf alle Funktionen, die man zum schnellen Arbeitet benötigt. Das Touch und Swappen geht richtig leicht. Das Drehrad zu drehen ist eine Augenweide und lässt sich gut Konfigurieren und neu belegen. Ach die anderen Tasten und Drehregler lassen sie sehr vortrefflich drehen.

Alles lässt sie per Drug and Drop mit der Maus verschieben und Konfigurieren. Zwar benötigt man seine Zeit, für die Einarbeitung und Eingewöhnung um ein neues Profil anzulegen - dafür wird man für die Verkürzung der Arbeitsabläufe belohnt. Auch die vielen vorgefertigten Profile - die es zum kostenlosen Download angeboten werden - erleichtern die individuelle Konfiguration.

In der GamesUnit.de Redaktion haben wird das Loupedeck CT unter anderem mit Lightroom und Streamlabs getestet und sind begeistert.

Das Loupedeck CT ist derzeit bei Amazon.de für 499 Euro zu kaufen. Das ältere Modell, das Loupedeck+ gibts ebenfalls dort für rund 240 Euro.

22. November 2020, von Markus 'Markus S.' Schaffarz