Review (Hardware) | D4-300

Direct Attached Storage oder kurz DAS-Systeme bieten auch in Zeiten von Cloud-Services für viele Nutzer eine Alternative.
Die Firma TerraMaster bietet hier verschiede Lösungen an.

Beim Kauf eines DAS-Server sollten einige Faktoren beachtet werden. Wer vorhat, die privaten Server lediglich als Cloud-Alternative für Bilder und Videos einzusetzen, muss so schließlich schon mal klar weniger investieren als bei vollwertigen Backup-NAS mit hohen Datensicherungs-Ansprüchen und zusätzlichen Funktionen.

Geliefert wird das TerraMaster D4-300 in einem schlichten blauen Karton aus Pappe mit einem Tragegriff im Deckel. Ein kleiner Aufkleber an der Seite gibt einen Hinweis auf den Inhalt. Im Inneren liegt das D4-300 sicher verpackt zwischen zwei Schaumstoffblöcken. Daneben befindet sich noch ein kleiner brauner Karton, in dem die Zubehörteile sich befinden.

Der Terra Master D4-300 bietet mit seinen 4 Einschüben einen Speicher, für zum Beispiel Video oder andere Lösungen, eine gute Wahl. Das Gerät verfügt über eine USB 3.1-Schnittstelle (5 Gbit/s) vom Typ C, die mit einer 3,5-Zoll-SATA-Festplatte/2,5-Zoll-SSD kompatibel ist. Es unterstützt bis zu 4 Festplatten und unterstützt eine Gesamtspeicherkapazität von bis zu 72 TB (18 TB x 4). (Festplatten sind nicht im Lieferumfang dabei)

Das D4-300 verfügt über einen intelligenten geräuscharmen Lüfter mit Temperaturregelung. Die Lüftergeschwindigkeit wird automatisch an die Temperatur der Festplatte angepasst, um sicher¬zu¬stellen, dass Ihre Festplatte die optimale Arbeitstemperatur aufweist.

Das D4-300 kann für verschiedene Datenanwendungen verwendet werden, darunter unter anderem Videobearbeitung, Fotosicherung, Forschung und Entwicklung, Speicherung von technischen Dokumenten, Dateisicherung, Musikbibliothek, Finanzdatensätze und Speicherung von Unternehmensdaten.

Für eine verbesserte Datensicherung unterstützt das System außerdem verschiedene Backup-Optionen etwa lokal, über externe USB-Festplatten oder aber auch über einen der unterstützten Cloud-Dienste wie Amazon, OneDrive oder Dropbox. Dazu werden auch verschiedene RAID-Konfigurationen unterstützt, wodurch Sie die für sich am besten passende Variante wählen können.

Die Konfiguration erfolgt relative einfach über http://start.terra-master.com/

Es ist nicht erforderlich, einen Treiber zu installieren. Das Gerät unterstützt die Plattform über¬greifenden Betriebssysteme MAC, Windows und Linux. Es ist vollständig kompatibel mit dem USB-Protokoll und kann mit jedem Computer, Fernseher, Server, sowie mit jeder Set-Top-Box und anderen Geräten verwendet werden.

Fazit
Die D4-300 kann bis zu vier Festplatten verwalten. Dabei werden die verschiedenen Dateisysteme (FAT 32, FAT 16, NTFS, EXT4) unterstützt. Die einfache Handhabung zum Einbau oder Wechsel einer Festplatte (Öffnen und halten des Griff des Festplattenfachs und schon kann man die HD heraus ziehen) und die geräuscharmen Lüfter machen die NAS zu einem guten Begleiter. Mit den folgenden Abmaßen (H x B x T 227 x 225 x 136mm) passt es auch sehr gut auf dem Schreibtisch, zum Beispiel unter dem Monitor. Und muss nicht wie andere Geräte im Hinterzimmer verschwinden.
Ein Nachteil ist, dass das Gerät über keine RAID-Funktion verfügt, dies nur mittels einer Software-Variante vom Betriebssystem unterstützt.

Eine einfache NAS, das relativ einfach für den Heimbetrieb eingerichtet werden kann. Und kann damit die Bedürfnisse von Privatnutzer und kleineren Unternehmen abdecken. Mit seinen vier Festplatteneinschüben kann das System mit einer großen Menge Speicher ausgestattet werden.

8. November 2020, von Markus 'Markus S.' Schaffarz