Review (Gesellschaftsspiel): Munchkin Beisst! Metalldose

"Vampire, Werwölfe, Mumien und Wechselbälger kommen nur in Horrofilmen vor?
Falsch! Pegasus Spiele erweckt eben jene Spezies zum Leben, um sie in Munchkin Beisst! gegeneinander antreten zu lassen."

"Jede der vier genannten Spezies stell in Munchkin Beisst! eine Rasse dar, die der Spieler spielen kann.
Jedoch gibt es hier - wie in Munchkin Freibeuter - keine Klassen, die einem noch weitere starke Fähigkeiten geben, sondern Kräfte die einem die (un)fairen Vorteile verschaffen.
So kann man zum Beispiel mit der Kraft ""Ass aus dem Decollete Zaubern"" eine zusätzliche Karte auf der Hand haben, oder mit der Kraft ""Nebeneinkünfte"" darfst du imer eine Karte mehr ziehen, wenn Du den Raum plünderst.
Sehr hilfreich ist auch die ""Verständlislosigkeit"". Diese Kraft ermöglicht Dir, bei entsprechendem Würfelglück, den Gegenspielern nicht helfen zu müssen, selbst wenn sie Dich mit entsprechenden Karten dazu zwingen wollen.
Auch ganz hilfreich ist die Kraft, die Dir ermöglicht mehr als einen Lakaien zu haben. Perfekt für alle mit einem Hang zur Ergreifung der weltherrschaft?
Aber was sind die Lakaien? Das ist ganz einfach erklärt: Was dem ""normalen"" Munchkin sein Mietling ist dem Munchkin Beisst! sein Lakai. Auf gut deutsch also der Begleiter, der Dir während des Spiels Boni und zusätzliche Fähigkeiten gibt. Und Lakaien gibt es in dem Spiel nicht zu knapp. Sei es der durchgeknallte Lakai oder der Zombielakai. Alles mehr oder minder loyale Diener.

Natürlich dürfen die rollenspieltypischen Items nicht fehlen. Darum ziehe deinen ""Trenchcoat"" an, bewundere dein ""Perfektes Haar"", leg dein ""Stachelhalsband"" an, schwing dich in Deine ""Schuhe mit eigener Postleitzahl"" und mache mit dem ""Schwert des Enthauptens, genau wie in diesem einen Streifen"" jagd auf Monster wie zum Beispiel dem Thesaurus oder dem Sonnenstrahl. Nimm Dich vor den Baseball-Fledermäusen oder der Augenklimper-Fledermaus in acht und trotze dem Bösen.
Mache Dich also auf, zieh den Hass der Gegenspieler auf Dich wenn Du sie geschickt hintergehst und so gewinnst, und laabe Dich an der Schadenfreude, wenn Du einem Gegenspiel den Sieg versaut hast.

Fazit:
Die Ausflug ins Horror-Genre ist Pegasus Spiele gut gelungen.
Liebevoll sind die Karten illustriert, und gewohnt unfair sind die Gegenstände, Monster, Kräfte, Flüche und Rassen ausgefallen.
Wer ein harmonisches Spiel sucht, ist bei der Munchkin-Reihe ohnehin verkehrt. Hier geht es darum, möglichst effektiv die Gegenspieler auszuspielen, und sich an den Reaktionen zu erfreuen, wenn man gewonnen hat.
Mit der Metalldose bekommt man auch nicht nur was fürs Auge. Die Erweiterung Munchkin Beisst!2: Höllenhose ist auch gleich mit dabei. Einfacher kann man Munchkin fasst schon nicht mehr mit zu Freunden nehmen.

Wer Munchkin noch nicht gespielt hat, für den lohnt sich ein Blick hier rein.
Wer Munchkin schon kennt und/oder hat, findet sich hier schnell zurecht, und sollte zugreifen."

3. Oktober 2011, von Andreas 'ResQ' Nix

Pegasus Spiele

Hersteller

Websitepegasus.de
Facebookfb/pegasusspiele
Twittertwitter/pegasusspiele

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews