Project Linda-Konzept bricht Razers firmeneigenen Award-Rekord auf der CES 2018

Project Linda, das Laptop-Smartphone-Hybrid-Konzept auf Android-Basis von Razer, gewinnt 20 Best of CES-Awards auf der diesjährigen CES, der weltweit größten Technik-Messe. Damit bricht Razer den firmeneigenen Award-Rekord bisheriger Konzepte, wie Project Valerie (2017), Project Ariana (2017), Project Fiona (2012) und dem Razer SwitchBlade (2011).

Project Linda ist ein kompaktes Laptop-Design angetrieben von der Leistung des Android-basierten Razer Phones. Das angedockte Smartphone dient als Prozessoreinheit und intelligentes Touchpad, dabei schließt Project Linda die Lücke zwischen Handheld-Entertainment und den Vorzügen von Laptops.

The Verge würdigte Project Linda mit dem „Best of CES“-Award, zudem folgten Auszeichnungen von Mashable, Ars Technica und vielen anderen Medien.

„Es hat uns unglaublich viel Freude bereitet, der Welt die Zukunft des mobilen Computing mit einem Hybrid aus Razer Phone und Blade-Laptop zu zeigen“, so Min-Liang Tan, Razer-Mitgründer und CEO. „Es war ein historisches Ereignis für uns, bei dem wir mehr Awards als jemals zuvor erhalten haben.“

Razers offizielle „Best of CES“-Auszeichnungen umfassen den „People's Voice“-Award in 2011 und 2012, die „Best of Show”-, „Best Gaming”- und „People’s Voice”-Awards in 2013, die „Best PC”- und „People’s Choice”-Awards in 2014, die „Best Gaming”- und „People’s Choice” in 2015, die „Best PC”- und „People’s Choice”-Awards in 2016 und den „People’s Choice” in 2017.

20. Januar 2018, von Alex 'Alex B.' Börner

Razer

Hersteller

Websiterazerzone.com
Facebookfb/RazerGermany
Twittertwitter/CultOfRazer
YouTubeyoutube/cultofrazer

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews