Pearl Abyss spendet bis zu 100 Mio. Won für Katastrophen-Opfer in Australien und der Türkei

Das südkoreanische Game-Studio Pearl Abyss gibt eine neue Ingame-Spendenaktion bekannt: Bis zu 100 Mio. Won, umgerechnet 76.000€, spendet das Unternehmen an lokale Hilfsorganisationen, um den Betroffenen der Waldbrände in Australien und dem Erdbeben in der Türkei zu helfen. Die Aktion endet am 19. Februar - bis dahin können Spieler in Black Desert und Black Desert Mobile ihr Silber gegen spezielle Münzen eintauschen, um so ihren Spendenbeitrag zu leisten.

“Wir haben ein Event der Nächstenliebe für unsere Abenteurer in Black Desert und Black Desert Mobile vorbereitet, um sie für die Teilnahme an der Spendenaktion anzuspornen,“ erzählt Robin Jung, CEO von Pearl Abyss. „Wir hoffen, dass der Wiederaufbau in Australien und der Türkei so schnell wie möglich abgeschlossen werden, damit die betroffenen Personen wieder in ihr tägliches und normales Leben zurückkehren können.“

Im April spendete Pearl Abyss bereits 100 Million Won für Hilfsmaßnahmen an die Korea Disaster Relief Association, um den Opfern der Waldbrände in Gangwon-do, Korea, zu helfen. Außerdem sandte der Entwickler im Dezember dank dem Support der Black Desert-Spieler einen Spendenbetrag an Ärzte ohne Grenzen.

5. Februar 2020, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Pearl Abyss

Entwickler

Websitepearlabyss.com

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews