MINIMUM nicht mehr im "Early Access" und die Vollversion auf Steam bietet eine Vielzahl neuer Features

Atari feiert die offizielle Verffentlichung des minimalistischen Teamshooters mit einem Co-Op-Horden-Modus und vielem mehr

Monate voller Chaos, Katanas und Titanen und endlich gibt Atari, einer der weltweit erfolgreichsten Publisher und Producer interaktiver Unterhaltung, bekannt, dass Minimum, sein Third-Person-Shooter im MOBA-Stil, auf Steam nicht mehr länger als „Early Access“-Spiel verfügbar ist, sondern als Vollversion. Ab heute ist Minimum bis zum 17. September auf Steam 50% günstiger für $4.99 erältlich. Mit dieser Veröffentlichung können die Kämpfer von Minimum sich jetzt in einem neuen Spielmodus, dem Co-Op-Horden-Modus, mit anderen Spielern zusammenschließen und die Wellen der anbrandenden Blockgegner bei der Verteidigung strategischer Punkte auf der Karte niederschlagen und so unter Beweis stellen, wie gut ihre Überlebenskünste sind.

Zu der vollständigen Liste der Features bei der Veröffentlichung von Minimum gehören:

  • Co-Op-Horden-Modus: Erleben Sie jetzt den Spielspaß in vollem Umfang mit den anpassbaren Rüstungen und den Power-Up-Waffen von Minimum in einer aktionsgeladenen Co-Op-Arena. Kämpfer tun sich mit anderen Spielern zusammen und schlagen Horden von Gegnern nieder, während sie ihr Territorium verteidigen und solange wie möglich überleben.

  • Individuelle Anpassung von Geräten und Skins: Die Spieler von Minimum können jetzt dekorative Skins für Ihre Lieblingswaffen und -rüstungsgegenstände erstellen und kaufen. Es ist jetzt außerdem möglich, von Waffen mit einer angepassten Skin - genau wie bei Waffenkonstruktionsplänen - zusätzliche Kopien herzustellen und sie Freunden zu schenken oder an andere Spieler zu verkaufen!

  • Karte „Altar of the Ancients“: Der „Altar of the Ancients“ liegt tief im Inneren eines üppigen, unerforschten Dschungels. Diese Karte für Team-Deathmatches bietet eine Vielzahl verwirrender Korridore, in denen ein Kult zuhause ist, der die Titanen und die überkommenen Sitten verehrt.

  • Neue Waffe: „Beam Rifle“: Die „Beam Rifle“ ist eine mächtige neue Waffe, deren primärer Feuermodus aus einem ununterbrochenen Strahl zerstörerischer Energie besteht, während das sekundäre Feuer das Arsenal des Spielers um eine lenkbare Explosion erweitert.

  • Neue Waffe: „Bounce Rifle“: Bei der „Bounce Rifle“ handelt es sich um eine chaotische Waffe, die im Nahkampf für tödliche Überraschungen sorgt. Jeder Schuss prallt von den umgebenden Objekten ab und aufgrund der hohen Feuerrate der Waffe lassen sich Korridore und Höhlen damit hervorragend in eine Lightshow verwandeln, die Ihre Gegner sofort ausbremst.

  • Tutoriumskarte gegen Bots: Die schnelle Action von Minimum kann für alle, die neu dabei sind, eine echte Herausforderung darstellen. Das sollte jedoch jetzt kein Problem mehr sein: Im brandneuen Tutorium lernen neue Spieler die Grundprinzipien und komplexen Zusammenhänge des Titanmodus kennen und sind besser auf die Unerbittlichkeiten der einzigartigen Arena-Action von Minimum vorbereitet.

  • Handeln mit Gegenständen auf Steam: Minimum unterstützt jetzt das Inventar- und das Handelssystem von Steam, bei dem Soldaten Waffen, Baupläne und Gegenstände von allen Titeln, die das Inventarsystem von Steam unterstützen, kaufen und verkaufen können.

„Seit dem Beginn des ‚Early Access‘ haben wir beständig gemeinsam mit der begeisterten Community daran gearbeitet, Minimum zu verbessern. ‚Early Access‘ ist dazu gedacht, mithilfe der Rückmeldung von Spielern Karten zu erstellen, das Balancing zu verbessern und neue Features richtig zur priorisieren. Genauso wollten wir diese Möglichkeit benutzen und so haben wir sie benutzt. Minimum ist eine Spielerfahrung, wie sie noch nie da gewesen ist“, sagte Norm Nazaroff, Game Programmer bei Human Head Studios. „Unsere Spieler sind mit Leidenschaft dabei und wollen uns dabei unterstützen, ein grundsolides Spiel auf den Markt zu bringen. Wir wissen ihr Engagement sehr zu schätzen. Wir glauben, dass jetzt, wo Minimum offiziell veröffentlicht wurde, noch eine viel größere Zahl an Spielern entdecken wird, warum die Fans des Spiels so viel Begeisterung für diesen Titel entwickelt haben.“

Das in einem minimalistisch inszenierten Universum angelegte Minimum bietet schnelle, sitzungsbasierte Kämpfe, in denen sich Teams von je fünf Mitspielern mit schlagkräftigen, selbst gefertigten Waffen bekämpfen. Minimums Kernstück ist ein auf Entwürfen basiertes Crafting-System, bei dem Spieler Ressourcen sammeln, um individuelle Waffen und Rüstungsteile zu fertigen, die weiterentwickelt werden können. Diese gefertigten Gegenstände laden sich automatisch auf, wenn mehrere Gegner hintereinander vernichtet werden, so dass geschickte Krieger immer erfolgreicher werden, je länger der Kampf dauert. Das von Human Head Studios entwickelte Minimum bietet vollständige Steam-Integration. Das bedeutet, dass Spieler sich normal bei Steam anmelden und dadurch Zugriff auf ihr Steam-Guthaben und das Inventar haben, so dass sie gefertigte Gegenstände, Entwürfe und andere Gegenstände mit anderen Steam-Nutzern tauschen können.

Fans können sich auf www.playminimum.com den Trailer ansehen, sich für Spiel-Updates registrieren und kostenlose Bonus-Gegenstände fürs Spiel erhalten. Folgt Minimum auf Twitter oder Facebook und besucht die offizielle Wiki-Seite, um weitere Informationen zu Minimum zu erhalten.

13. September 2014, von Steffen 'S. Fölsch' Fölsch

MINIMUM

PC Spiel

GenreThird Person Shooter
PublisherAtari
Websiteplayminimum.com
Facebookfb/playminimumgame
Release12.09.2014

Atari

Publisher

Websiteatari.com

Reviews & Previews