Maximales Overclocking mit den GIGABYTE Mainboards der Intel-Serie 8

GIGABYTE TECHNOLOGY Co. Ltd., einer der führenden Hersteller für Mainboards und Grafikkarten, präsentiert seine neusten Hauptplatinen der Overclocking-Serie, welche die nagelneue, vierte Generation von Intels Core-Prozessoren zu neuen Spitzenleistungen beflügeln soll.

Features für offenen Aufbau und Extremkühlung
Das GIGABYTE Z87X-OC und das Z87X-OC Force richten sich speziell an Overclocker und bringen extra für dieses Publikum einige spezielle Features mit sich. Diese ermöglichen es die Mainboards auch im offenen Einsatz, ohne Gehäuse und ohne Peripherie schnell bedienen zu können.

Dank „OC Ignition“ nie wieder den „Cold Bug“ erleben
Besonders stechen die vielen Buttons auf dem Mainboard hervor, mit dem sich die Mainboards leichter und schneller übertakten lassen: Ein Beispiel ist der „OC Ignition“-Schalter. Dieser versorgt alle Teile des Mainboards mit Strom, außer den Prozessor. Somit können verbundene Laufwerke und Lüfter schon „warmlaufen“, bevor die CPU letztlich aktiviert wird. Hierdurch kann auch dem sogenannten Cold-Bug beim Übertakten mit Stickstoff vorgebeugt werden.

Ordentlicher Halt für Multi-GPU-Aufbauten
Um auch Multi-GPU-Konstellationen ordentlichen Halt zu bieten, wenn das System außerhalb eines normalen Gehäuses betrieben wird, liefert GIGABYTE das „OC Brace“ mit. Dieser Rahmen wird mit dem Mainboard verbunden und stabilisiert anschließend bis zu vier Grafikkarten in ihrer Position.

Übertakten mit Buttons direkt auf dem Board
Innerhalb des „OC Touch“-Areals auf dem Board finden sich weitere Buttons für Komfort-Funktionen zum Übertakten: Der CPU-Multiplikator und der BCLK lassen sich per Knopfdruck verändern. Außerdem gibt es einen Taster zum schnellen Zurücksetzen des BIOS. Weitere Buttons dienen zum Laden individueller Overclocking-Profile. Über einen DIP-Schalter kann außerdem jede einzelne PCI-Express-Lane deaktiviert werden. Mit 8 Lanes pro PCIe-Slot ist das Z87X-OC Force ideal vorbereitet für den Einsatz von vier SLI- oder Crossfire-Grafikkarten.

DualBIOS und USB-Anschlüsse abseits des Backpanels
In Anbetracht der Zielkundschaft gibt es selbstverständlich auch ein DualBIOS, welches per Tastendruck ermöglicht, verschiedene BIOS-Versionen und –Konfigurationen zu starten. Um die besagten BIOS-Versionen schnell laden zu können verfügen die Mainboards mit „OC Connect“ außerdem über zwei USB-Anschlüsse an der unteren, rechten Ecke der Mainboards. So können auch Datenträger und Peripherie angeschlossen werden, wenn das Backpanel nicht zugänglich ist.

Hybrid-Kühlung mit Wasser oder Luft
Bei all diesen Overclocking-Möglichkeiten muss natürlich auch die ordentliche Kühlung des Chipsatzes und der Spannungswandler gewährleistet sein. Das erledigt GIGABYTE mit hochwertigen Kühlkörpern, die sowohl mit zwei kleinen Lüftern als auch mit einem Wasserkreislauf verbunden werden können.

Das Z87X-OC und das Z87X-OC Force sind ab 12. Juni 2013 für 196 bzw. 497 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

5. Juni 2013, von Alex 'Alex B.' Börner

Z87X-OC(Rev1.0)
Z87X-OC(Rev1.0)
Z87X-OC(Rev1.0)
Z87X-OC(Rev1.0)
Z87X-OC(Rev1.0)
Z87X-OC(Rev1.0)
Z87X-OC-Force
Z87X-OC-Force
Z87X-OC-Force
Z87X-OC-Force
Z87X-OC-Force

GIGABYTE Technology Co. Ltd.

Hersteller

Websitegigabyte.com
Facebookfb/GIGABYTE
Twittertwitter/GIGABYTE_GBT
YouTubeyoutube/GIGABYTEChannel

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews