Intel und ESL begrüßten 173.000 Fans bei dem weltgrößten eSports Event aller Zeiten

Die Intel® Extreme Masters Katowice 2017 verzeichnen ein deutliches Wachstum der Besucherzahlen, den Zuschauern online und der Social-Media-Reichweite, gepaart mit einem erweiterten Festivalerlebnis und der größten VR-Präsentation der eSports Branche

Intel® Extreme Masters (IEM), die am längsten bestehende globale Pro Gaming Tour der Welt, feierte den finalen Höhepunkt der mittlerweile 11. Saison mit einer Rückkehr nach Katowice, Polen zur World Championship 2017. Die weltbesten Teams, unter anderem die Sieger von der IEM Oakland 2016 und IEM Gyeonggi 2016, traten auf der Hauptbühne der Spodek Arena um 650.000 US-Dollar in den drei besten eSport Titel gegeneinander an: Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO), League of Legends und StarCraft® II. Mit mehreren digitalen und linearen Distributionspartnern, einem vergrößerten eSports Festival und der Integration von hochmoderner Technologie, erweitert die ESL erneut ihr selbstauferlegtes Engagement: Legendäre Spiele mit einem großartigen Erlebnis auf den weltbesten Veranstaltungen zu präsentieren.

Michal Blicharz, Vice President Pro Gaming bei der ESL:

„Ich kann es nicht fassen, dass die Veranstaltung in Katowice bereits fünf Jahre alt ist und in jedem Jahr immer größer und besser wird.
Wir sind gleichermaßen stolz und davon ergriffen, jedes Jahr aufs Neue das Publikum in der Spodek Arena und die gesamte eSports Welt unterhalten zu dürfen.”

Frank Soqui, General Manager der Virtual Reality and Gaming Group bei Intel:

„Die Intel Extreme Masters in Katowice haben im Hinblick auf die Besucher vor Ort und die Zuschauerzahlen auf den Streams alle Erwartungen übertroffen.
Die Leidenschaft der Gaming Community für den eSports wurde einmal mehr deutlich und Intel ist sehr stolz darauf, den Fans aus der ganzen Welt die besten Gamingerlebnisse zu bieten. Egal ob mit den IEM Turnieren, als treibende Kraft bei VR Inhalten oder mit der stetigen Verbesserung des Spielerlebnis der Prozessoren und Technologie von Intel.”

Zweistelliger Wachstum in allen wichtigen Bereichen

Neben den 173.000 Fans, die das Stadion und das anliegende Festival im Verlauf der zwei Wochen besucht haben, hat die Intel Extreme Masters World Championship 2017 mehr als 46 Millionen Unique Viewers online erreicht, was einem Wachstum von 35% im Vergleich zu der Veranstaltung im letzten Jahr entspricht. Das Event ist bis dato das am meisten übertragene in der Geschichte der ESL, mit unter anderem 70 linearen und digitalen Partner auf der ganzen Welt, welche Inhalte in 19 Sprachen produzierten und ausstrahlten. Insgesamt wurden durch Live Streams, Highlightvideos und weitere besondere Inhalte, mehr als 55 Millionen Fans auf Twitter und Facebook erreicht, was den Erfolg aus dem vergangenen Jahr (30 Millionen) bei weitem übertrifft.

Popularität und Engagement der VR Übertragungen steigt um 200%

Intel und ESL kooperierten mit SLIVER.tv und WonderWorld VR, um Fans aus der ganzen Welt einen Blick aus der Egoperspektive auf die spannenden Spiele im virtuellen eSports Stadion zu ermöglichen. Zuschauer konnten dadurch in einen 360° VR Raum eintauchen, der zusätzlich zu den unterhaltsamen Begegnungen auch Statistiken, Replays und Ergebnisse in Echtzeit übertrug. Der VR Stream verzeichnete ein Wachstum von 200% bei dem Höhepunkt der gleichzeitigen Zuschauern und insgesamt 340.000 Unique Viewers im Vergleich zu dem ersten Virtual Reality Live Stream der IEM Oakland.

IEM Expo

Vier zusätzliche Wettkämpfe wurden darüber hinaus auf den Bühnen der IEM Expo ausgetragen. Darunter waren die Intel Challenge Katowice 2017, der spannende Wettkampf zwischen den weltbesten Frauen Teams in CS:GO, die besten Heroes of the Storm Teams im Wettstreit um den Western Clash Titel sowie Teams aus aller Welt, die sich aufregende Spiele im CROSSFIRE IEM Expo Invitational lieferten. Polnische eSport Fans konnten überdies die Grandfinals des polnischen Cybersport Cups verfolgen, welche zwei neue Sieger in den Disziplinen CS:GO und League of Legends ermittelten.

Rund um die Spodek Arena in Katowice, haben Fans hautnah miterleben können, wie stark die Intel Technologie die Innovationen in der Gaming Branche vorantreibt. Die IEM Expo zeigte eindrucksvolle Computerspiele auf den Intel® Core Prozessoren der 7. Generation, ein VR Games Festival und VR Turnier, interaktive Demos mit VR Headsets wie beispielsweise Intels Projekt Alloy und VR Viewing Stationen von SLIVER.tv.

Über zwei Wochen spannende Wettkämpfe und dramatische Spiele haben viele neue Sieger hervorgebracht, die zum ersten Mal den Intel Extreme Masters Katowice World Championship Pokal in die Höhe reißen konnten. ESL gratuliert den folgenden Gewinnern:

  • League of Legends: Flash Wolves besiegten G2 Esports und wurden so die IEM World Champions 2017 in League of Legends.

  • Counter-Strike: Global Offensive: Astralis spielten FaZe Clan an die Wand und siegten im CS:GO Intel Extreme Masters World Championship 2017.

  • StarCraft II: Jun “TY” Tae Yang siegte nach einem spannenden Duell als StarCraft II IEM World Champion über Kim "Stats" Dae Yeob.

  • Intel Challenge Katowice 2017: Eine Kooperation zwischen ESL, Intel und Anykey, um Vielfalt im eSports zu fördern. Team Secret schlug Team Dignitas und gewann das Turnier.

  • Heroes of the Storm Global Championship Western Clash 2017: Team Dignitas fegte förmlich durch das Turnier und kehrte verdient mit dem Titel nach Hause.

  • CROSSFIRE IEM Expo Invitational: Das chinesische Team SuperValiant Gaming besiegte drei europäische Teams und sicherte sich so den ersten Platz im CROSSFIRE IEM Expo Invitational.

  • Polnischer Cybersport Cup: Pompa Team wurden als neue Sieger in League of Legends gekrönt, während PRIDE den ersten Platz im CS:GO Turnier machten.

16. März 2017, von Amrit 'GrollTroll' Thukral

Electronic Sports League - ESL

Hersteller

Websiteeslgaming.com
Facebookfb/theESL
Twittertwitter/esl
YouTubeyoutube/esltv

Mehr zu diesen Themen