Games-Charts: „Borderlands 3” landet Sechsfach-Treffer

Die offiziellen deutschen Games-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, zünden in dieser Woche ein Feuerwerk an Neuheiten, von denen Borderlands 3 mit Abstand am höchsten steigt. Der Loot-Shooter aus dem Hause 2K generiert über ein Drittel aller Umsätze im physischen Video- bzw. Computerspielemarkt. Das reicht dicke für den Thron der PS4- und Xbox One-Tabelle. Zudem ballert sich der kunterbunte Action-Titel auf die Positionen zwei (Super Deluxe Edition) und acht (Deluxe Edition) beider Hitlisten.

Der Herbstbeginn steht traditionell im Zeichen der Sportsimulationen, und dank eFootball PES 2020 und NHL 20 kommen sowohl Fußball- als auch Eishockey-Fans auf ihre Kosten. Die aktuellen Ausgaben der jeweiligen Reihen starten an dritter und sechster (PS4) bzw. vierter und sechster Stelle (Xbox One). Die Neueinsteiger-Riege komplettiert das Rollenspiel Greedfall, das mit einem barocken Fantasy-Setting und gelungenen Debüterfolgen auf den Plätzen vier (PS4) bzw. fünf (Xbox One) überzeugt.

Anno 1800 baut seine Spitzenreiter-Werte im PC-Ranking auf nunmehr 21 Wochen aus. Grand Theft Auto V“ und der Landwirtschafts-Simulator 19 greifen zu den weiteren Medaillen. Während Minidrache Spyro (Spyro Reignited, von eins auf sechs) in den Nintendo Switch-Charts etwas an Auftrieb verloren hat, schaltet Mario Kart 8 Deluxe (von zwei auf eins) wieder einen Gang höher. Die weiteren Wochengewinner lauten Need for Speed: Most Wanted (Wii U), Animal Crossing: New Leaf Welcome Amiibo Selects (3DS), Minecraft (PS3) und Red Dead Redemption (Xbox 360).

20. September 2019, von Alex 'Alex B.' Börner

GfK Entertainment

Hersteller

Websitegfk-entertainment.com

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews