Flugsimulator Aerofly FS 2 ab sofort verfügbar

Aerosoft veröffentlicht heute den in Deutschland entwickelten und produzierten Flugsimulator Aerofly FS 2. Der Titel von Entwickler IPACS bietet ein besonders beeindruckendes und immersives Flugerlebnis. Erreicht wird dies unter anderem durch die Unterstützung von VR-Brillen, TrackIR, Joysticks, Ruderpedalen, Schubhebeln, Multi- und Radiopanels. Die hochdetaillierten Karten basieren auf weltweit gesammelten Höhendaten und Luftaufnahmen.

Dank hervorragender Szenerie-Grafik, hoch detaillierten und bedienbaren 3D-Cockpits, Unterstützung von VR-Brillen (Oculus Rift, HTC Vive) und TrackIR bietet Aerofly SF 2 ein besonders beeindruckendes Flugerlebnis. Zudem werden diverse Joysticks, Ruderpedale, Schubhebel, Multi- und Radiopanels unterstützt. Spieler können zwischen verschiedenen Sichtmodi wählen, die Map basiert auf weltweit gesammelten Höhendaten und Luftaufnahmen.

Aerofly FS 2 beinhaltet mehr als 200 Flughäfen mit Landebahnbeleuchtung, PAPI Lichtern, beleuchteten Gebäuden, Terminals und Passagierbrücken. Die Navigation erfolgt über einen Routenplaner, ein Instrument Landing System (ILS), Omni Direction Radio Range (VOR) und Non-Directional Radio Beacon (NDB).

Folgende Flugzeuge stehen dem PC - Piloten in Aerofly FS 2 zur Verfügung:

  • F-18

  • Learjet 45

  • C172

  • Baron 58

  • ASG 29 Segler

  • Pitts S-2B Doppeldecker

  • Airbus A320

  • Boeing 737-500

  • Boeing 747-400

  • King Air C90 GTx

  • Aermacchi MB-339

  • Corsair F4U

  • Extra 330

  • Swift S1 Segler

  • P-38 Lightning

  • Sopwith Camel

Die Wetterbedingungen und Tageszeiten sind für Flüge frei wählbar. So können Wind, Wolken, Sichtweite, Thermik, Turbulenz und Tageszeit frei gewählt werden. Bei Nacht sorgt die realitätsnahe Cockpitbeleuchtung dafür, dass alle Instrumente noch einwandfrei lesbar sind.

7. Dezember 2017, von Alex 'Alex B.' Börner

Aerosoft GmbH

Hersteller

Websiteaerosoft.de

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews