Europa-Consumer-Premiere: Leichten Fußes virtuelle Welten entdecken. Erleben Sie Cybershoes auf der gamescom 2018

Nach einer atemberaubenden US-Premiere auf der E3 in Los Angeles werden die vom gleichnamigen österreichischen Unternehmen entwickelten Cybershoes nun erstmals auf einer Gaming Convention in Europa live zu erleben sein. VR-Enthusiasten haben die Chance, auf der gamescom in Köln vom 21. bis 25. August 2018 in der Halle 10.1, Stand B070, auf ihren eigenen Füßen in virtuelle Welten aufzubrechen, in Games umherzulaufen, nach vorne zu stürmen oder sich in Sicherheit zu bringen.

Das innovative und preisattraktive VR-Schuhwerk leistet, was bislang nur mit schweren VR-Laufbändern möglich war - allerdings ungleich eleganter, kompakter, kostengünstiger und vor allem wesentlich komfortabler. So gesehen sind Cybershoes revolutionär, bringen sie doch eine neue Dimension der Immersion ins Wohnzimmer.

Nutzen Sie die Gelegenheit, digitale Welten und altbekannte Spiele so zu entdecken, wie Sie sich im realen Leben fortbewegen: per pedes.

Und so einfach funktioniert das einzigartige VR-Erlebnis: Die Cybershoes werden an die Füße beziehungsweise Schuhe geschnallt und mit dem VR-System verbunden. Der Spieler oder die Spielerin sitzt auf einem drehbaren Barhocker und steuert intuitiv die eigene Fortbewegung in der virtuellen Welt in Echtzeit mit Beinen und Füßen.

Die leichten, aber sehr stabilen Cybershoes sind auch für Schwergewichte bestens geeignet. Durch die Verwendung eines antistatischen Spezialkunstoffs wird die elektrische Aufladung des Systems wirksam verhindert. Ihre Stärken spielen die Cybershoes unabhängig von der Raumgröße aus. Da sie zudem kein Loch in die Kasse sprengen und weder die Liebsten noch die Nachbarn stören, eröffnen sie ganz neue Gaming-Optionen in den eigenen vier Wänden.

Cybershoes sind kompatibel mit allen gängigen VR-Spielen und funktionieren mit SteamVR, HTC Vive, Oculus Rift sowie Windows Mixed Reality.

„VR ist ein endloser Raum, der bislang aber nicht wirklich einfach begehbar war“
, so Michael Bieglmayer, Erfinder und CEO der Cybershoes GmbH.

„Wir mussten viel experimentieren, bis uns aufging, dass die Lösung nicht im Stehen, sondern Sitzen zu finden ist. Danach fügte sich eins zum anderen. Und das Ergebnis begeistert: Denn der starken Immersion, die mit Cybershoes möglich ist, kann sich niemand entziehen. Aus diesem Grund auch ist der Drehstuhl, auf dem man sitzt, nach kürzester Zeit vergessen.“

In Kürze startet eine Kickstarter-Kampagne. Interessenten, die nicht nur mit ihrem Kopf und ihren Händen, sondern auch mit Beinen und Füßen in virtuelle Welten eintauchen möchten, können sich hier einen Frühbucherrabatt sichern.

9. August 2018, von Stefan Kappellusch