Es werde Licht: Elektrizitäts-Update erweitert die Survival-Welt von CryoFall

Entwickler AtomicTorch Studio und Publisher Daedalic Entertainment veröffentlichen heute ein umfassendes Update für das Survival-RPG CryoFall. Das Update ergänzt das Spiel um Elektrizität und Strom und erlaubt es Spielern, mit Kraftwerken die Effizienz, Produktion und Sicherheit ihrer Basis zu erhöhen.

Verschiedene Generatortypen - angetrieben mittels Dampf, Solarenergie, Biogas oder Treibstoff - produzieren Strom, um fortgeschrittene Gebäude und Objekte wie elektrische Öfen oder Kühlanlagen zu betreiben. AtomicTorch hat sich als Ziel gesetzt, das Elektrizitätssystem möglichst einfach, aber gleichzeitig mächtig zu gestalten. Dadurch bietet es ein Fundament für zahlreiche zukünftige Inhalts-Updates.

Zusätzlich finden neue Objekte und Geschöpfe ihren Weg in CryoFall: Der Bastlertisch erlaubt es Spielern, zwei kaputte Gegenstände zu einem reparierten Gegenstand zu kombinieren. Mit der neuen Instandhaltungsfähigkeit werden dabei auch einige Prozent der Haltbarkeit wiederhergestellt. Neue Biome - wie Sümpfe oder Vulkangebiete - sowie neue Kreaturen erweitern und ergänzen die Welt von CryoFall.

Als Reaktion auf Community-Feedback verlieren Spieler nun keine LP mehr nach ihrem Tod. Außerdem wurden Hitboxen überarbeitet und Status-Effekt-Symbole erscheinen nun sichtbar über dem betroffenen Charakter.

12. August 2019, von Andreas 'ResQ' Nix

CryoFall

PC Spiel

GenreMultiplayer-Survival-RPG
PublisherDaedalic Entertainment
EntwicklerAtomicTorch

Daedalic Entertainment

Hersteller

Websitedaedalic.de
Facebookfb/daedalic
YouTubeyoutube.com/watch?v=IvHA4tVl80w&list=UUJc-Fpp…

Mehr zu diesen Themen