Die Hungerspiele mit Robotern

Wer kennt das nicht? Da sitzt man an der Programmierung für eine neue Roboter-KI und bei den anschließenden Tests stellt die KI auf einmal komische Fragen, wie „Wo komme ich her?“, “Was ist der Sinn des Lebens“ oder ähnlich philosophisches. Doch was macht man mit Robotern, die dem Menschen so ähnlich werden? Die Menschen im „Insane Robots Universum“ haben dafür ihre ganz eigene Strategie entwickelt. Derartige Roboter werden einfach als Fehlfunktion angesehen, die man anschließend in einer Arena gegeneinander kämpfen lässt bis am Ende nur noch einer übrig bleibt.

In Insane Robots spielt ihr genau so eine arme Roboterseele und versucht einen Ausweg aus der Arena zu finden. Dazu kämpft ihr gegen andere als verrückt eingestufte Roboter und versucht aus jedem Kampf lebend hervor zu gehen. Bewegen tut ihr euch dabei rundenbasiert über ein Spielfeld aus Hex-Feldern, wobei das Terrain unter euch oftmals strategischen Nutzen hat oder sogar sehr schädlich für euch sein kann, je nachdem in welcher Arena ihr kämpft.

Die Kämpfe selbst werden ebenfalls rundenbasiert geführt, allerdings als eine Art Kartenspiel. Ihr zieht nach und nach Karten, die ihr im Kampf einsetzen könnt. Die wichtigsten Attribute dabei sind Leben, Angriff und Verteidigung. Habt ihr zweimal eine Angriffskarte gespielt dürft ihr angreifen, habt ihr zweimal eine Verteidigungskarte gespielt könnt ihr euch mit einem Schutzschild vor Angriffen schützen. Schafft ihr es nicht euch rechtzeitig vor einem Angriff zu schützen verliert ihr Leben oder sterbt sogar, weil ihr keine Lebenspunkte mehr habt. Das Kartenspiel wird in der Kampagne nach und nach mit neuen Karten erweitert, was dafür sorgt, dass es einem nicht so schnell langweilig wird. Außerdem trifft man immer neue Arten von Robotern oder schaltet sogar neue spielbare Robotertypen frei. Diese Roboter spielen sich alle ein wenig anders, weil Sie andere Fähigkeiten mit bringen. Aber auch wenn man den Roboter nicht wechselt kann man neue Fähigkeiten erlernen, indem man in den Shops, welche man hier und da in der Arena findet neue Module kauft. Außerdem bieten diese Shops noch die Möglichkeit eure Lebenspunkte zu erhöhen oder wiederherzustellen.

Alles in allem ist Insane Robots ein gut durchdachtes Kartenspiel mit interessanter Story und süßer Grafik, welches man allein in einer Kampagne oder sogar online oder lokal gegen andere Menschen spielen kann.

13. August 2018, von Stefan Kappellusch

Insane Robots

PC Spiel

PublisherPlayniac
EntwicklerPlayniac

Reviews & Previews