AOC präsentiert bezahlbaren 31,5"-Monitor mit 1440 Pixeln - ein großer Bildschirm für die breite Masse

Monitorspezialist AOC präsentiert bezahlbaren 31,5"-Monitor in QHD-Auflösung (1440p), mit 3000:1-Kontrast und mehr als 1 Milliarde Farben dank MVA-Panel (8-bit+FRC).

Der stylische Monitor Q3279VWF passt mit seinem ultraschlanken Design und dem eleganten Standfuß in Silber-Optik in nahezu jede Wohnumgebung. Seine FreeSync-Technologie und die schnelle Reaktionszeit von 5 ms werden vielen Gelegenheits-Gamern entgegenkommen. Der UVP des Q3279VWF liegt bei nur 269€/ 299 CHF. Der große Bildschirm mit hoher Auflösung wird ab November 2017 auch für den Anwender mit kleinerem Budget erhältlich sein.

QHD für die breite Masse
Die QHD-Auflösung wird immer beliebter, sie ist eine interessante Alternative zwischen Full HD- und 4K-Auflösung. Viele Spiele mit 4K-Auflösung können von aktuellen Computern nicht umgesetzt werden und Full HD erscheint verpixelt, vor allem auf größeren Displays, obwohl es jahrelang als Standard-Auflösung galt. Mit enormen 31,5" und einer hohen Pixeldichte von 93,24 ppi (dank der 2560 x 1440-Auflösung), ist der Q3279VWF eine perfekte Lösung. Im Vergleich dazu hat ein 24"-Display mit Full-HD-Auflösung eine ähnliche Pixeldichte von 91,79 ppi, bei wesentlich geringerer Darstellungsfläche.

MVA-Panel für ein brillantes Bild
Der Q3279VWF beeindruckt mit einem 31,5" (80,01 cm) großen MVA-Panel in QHD-Auflösung, einer Reaktionszeit von 5 ms und einer Bildwiederholrate von 60 Hz. Genauso wie 10-Bit-Monitore gibt dieses Panel Bilder mit über 1,07 Milliarden Farben aus (Real 8-bit + FRC). Herkömmliche Displays haben 16,7 Millionen Farben, der Q3279VWF hingegen 100 Mal so viele. Somit steht er für mehr Farbtiefe, intensivere Farben und eine nahtlose Farbabstufung.

Das große 31,5"-Display des Q3279VWF bietet reichlich Darstellungsfläche und ist empfehlenswert für viele User - vom Home-User, der sich gern 1080p-Videos anschaut und viele verschiedene Anwendungen gleichzeitig ausführen möchte, bis hin zu Prosumenten/Designern, die für ihre Bild- und Videobearbeitungssoftware mehr Bildschirmplatz in höherer Auflösung und mehr Größe benötigen. Das MVA-Panel des Q3279VWF verfügt außerdem über ein imposantes statisches Kontrastverhältnis von 3000:1 für herausragende Immersion und exzellente Bildqualität.

Während ähnliche preiswerte Monitore mit TN-Panels mit schlechteren Blickwinkeln ausgestattet sind, verfügt das MVA-Panel des Q3279VWF über weite Blickwinkel von bis zu 178°/178° horizontal/vertikal, was beinahe an IPS-Panels heranreicht. Dank einheitlicher Farbdarstellung aus nahezu jedem Betrachtungswinkel können selbst umstehende Personen die intensiven Farben und vielen Details erleben. Auf Grund der Wide-Color-Gamut-Technologie (WCG) kann der Q3279VWF 88 % des NTSC-Farbraums abdecken.

Gerüstet für Gaming-Action
Für Gamer ist dieser Monitor ebenfalls bestens geeignet. Der Q3279VWF ist ein sehr leistungsfähiger Casual-Gaming-Monitor und unterstützt AMD FreeSync. Die Anpassung der Bildfrequenz der Grafikkarte an die Bildfrequenz des Monitors verhindert displaybedingtes Ruckeln, Screen Tearing und abgehacktes Gameplay. Daher müssen User in ihren Spielen kein V-Sync aktivieren, um die Bildfrequenz der Grafikkarte gezwungenermaßen an die Bildfrequenz der Monitore anzupassen und dabei ein erhöhtes Input-Lag bewältigen. Neben dem günstigen Preis bietet der Q3279VWF eine Reaktionszeit von 5 ms und eine Bildwiederholrate von 60 Hz, wodurch dieser Monitor für die meisten Casual-Gamer geeignet ist. E-Sportler (FPS- und Shooter-Gamer) sollten sich stattdessen für einen AOC AGON-Monitor mit einer höheren Bildwiederholrate zwischen 144 Hz und 240 Hz entscheiden!

Gut für die Augen
Wie viele andere AOC-Monitore auch, verfügt der Q3279VWF über die Flicker-Free-Technologie. Herkömmliche Monitore nutzen die Pulsweitenmodulation (PWM) zur Einstellung der Helligkeit. Das auftretende Flimmern kann zu Augenmüdigkeit und Überanstrengung führen. Für mehr Komfort verwendet die Flicker-Free-Technologie ein Gleichstrom-Hintergrundlicht (DC).

28. Oktober 2017, von Alex 'Alex B.' Börner

AOC

Hersteller

Websiteaoc-europe.com

Mehr zu diesen Themen