"Empire: Four Kingdoms" erobert in Zusammenarbeit mit NTT Communications und NTT DOCOMO den japanischen Spielemarkt

Die Hamburger Spieleschmiede hatte das Strategiespiel Empire: Four Kingdoms bereits im vergangenen Herbst mit Hilfe der Infrastruktur der NTT Communications (NTT Com) japanischen Spielern zugänglich gemacht. Seit Januar stellt nun das Schwesterunternehmen NTT DOCOMO weiteren 62 Millionen japanischen Nutzern den Zugang zum mobilen Spieleportal dgame her. Damit ist Empire: Four Kingdoms das erste westliche von rund 75 populären Mobile-Spielen in Japan. Es handelt sich dabei um die mobile Version des preisgekrönten Browser-Games Goodgame Empire.

„Goodgame Studios plant, im Jahr 2020 zu einem der Top 20 Gaming-Unternehmen weltweit zu gehören. Dafür ist die Partnerschaft mit NTT DOCOMO, dem größten Mobilfunkanbieter in Japan, unabdingbar. Wir sind stolz, als westliches Unternehmen einen so großen Erfolg in Japan zu verbuchen, der erheblich zur Internationalisierung von Goodgame Studios beiträgt”, so Patrick Abrar, Chief Sales Officer von Goodgame Studios.

Goodgame Studios vertraut bereits seit 2013 auf die Dienstleistungen von NTT Com und NTT DOCOMO. Die NTT-Gruppe bietet Goodgame Studios eine optimale Lösung auf Basis einer leistungsfähigen Infrastruktur aus Rechenzentrum und IP-Netzwerk an. Diese unterstützt das Zusammenwirken unterschiedlicher ICT-Anwendungen und ist zu jeder Zeit flexibel skalierbar. Außerdem gewährleistet sie die bestmögliche IP-Anbindung, um den Gaming-Content zuverlässig in der gesamten asiatisch-pazifischen Region bereitzustellen. NTT Com, der Geschäftsbereich der NTT-Gruppe für ICT-Lösungen und internationale Kommunikation, konnte hier seine Vorzüge als führender Anbieter für Rechenzentrums-und Cloud-Services im asiatisch-pazifischen Raum ausspielen. Diese Expertise wurde NTT Com gerade erst durch das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen IDC in seiner Marktuntersuchung MarketScape1 bestätigt. Zum Einsatz kommt seit dem 4. Juni 2013 das Rechenzentrum im japanischen Bunkyo-ku (Tokio). Hier läuft seither eine dedizierte Plattform in Verbindung mit dem NTT Com eigenen Tier-1 Global IP-Netzwerk (GIN).

Nach einer kurzen Testphase bot das Hamburger Unternehmen im vergangenen Herbst das Mobile-Spiel Empire: Four Kingdoms über diverse Stores zum kostenlosen Download an. Der Erfolg war überwältigend; das Spiel landete auf Anhieb auf Platz 1 der japanischen Downloadcharts. „Je mehr Gamer gleichzeitig spielen, desto mehr Anfragen erreichen die von uns betriebene Plattform. Die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit steigen enorm. Unser NTT-Rechenzentrum hat diese Herausforderung bewältigt, ohne dass die Gamer etwas davon bemerkten. Empire: Four Kingdoms konnte in Japan voll durchstarten, weil wir eine flexible und hochgradig skalierbare Infrastruktur liefern, die sich optimal eignet, um schnell wachsendes Business zu unterstützen“, erklärt Jens Leuchters, Regional General Manager Central & East bei NTT Europe. „Mit NTT DOCOMOs Angebot wird sich der Erfolgskurs weiter fortsetzen.“

1 IDC MarketScape: Asia/Pacific Next-Generation Telcos: Hosted Cloud and Data Center Services 2013-2014 Vendor Analysis

6. Februar 2014, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

Goodgame Studios

Hersteller

Websitegoodgamestudios.com
Facebookfb/GoodgameStudios
Twittertwitter/Goodgamestudios
YouTubeyoutube/GoodgameStudiosNews

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews