„Detroit: Become Human” auf Platz eins der PS4-Charts

Nicht nur Bestsellerautor Frank Schätzing beschäftigt sich derzeit intensiv mit den Herausforderungen von künstlicher Intelligenz. Auch im Videospielemarkt ist das Thema hochaktuell. Der interaktive Sci-Fi-Film Detroit: Become Human kreiert Androiden, die menschlicher als der Mensch sind und ihren gerechten Platz in der Gesellschaft suchen. In den offiziellen deutschen PS4-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, haben sie diesen bereits gefunden und steigen direkt an der Spitze ein.

Unbestritten eines der besten Spiele aller Zeiten ist Dark Souls, das nun eine Neuauflage erlebt und in der Remastered-Version vor God Of War (drei) die PS4-Silbermedaille holt. Im Xbox One-Ranking erreicht der RPG-Klassiker ebenfalls die zweite Position. Ganz oben herrschen weiterhin die Untoten aus State Of Decay 2.

Meistverkaufter PC-Titel ist die Game of the Year Edition von Overwatch. Die übrigen Medaillen schnappen sich Die Sims 4 und Far Cry 5. Neu dabei sind das Wimmelbild-Adventure Mystery of the Ancients: Versiegelt und Vergessen (vier) sowie das The Elder Scrolls Online-Add-on Summerset (sieben).

Nintendo Switch-Fans schalten einen Gang höher und hieven Mario Kart 8 Deluxe zurück an die Pole-Position. Vorwochensieger Hyrule Warriors - Definitive Edition ergattert hinter Donkey Kong Country: Tropical Freeze Bronze. 3DS-Sieger sind abermals die Pokémon-Games Ultrasonne“ und „Ultramond; Super Mario dominiert dank Mario Kart Wii Selects und Mario Party 9 Selects die Wii-Charts.

Im Vorfeld der Fußball-WM zocken PS3-Spieler gerne selbst eine Runde und greifen bei FIFA 17 am häufigsten zu. Für Xbox 360-Anhänger ist Minecraft das Maß der Dinge.

2. Juni 2018, von Markus 'Markus S.' Schaffarz

GfK Entertainment

Hersteller

Websitegfk-entertainment.com

Mehr zu diesen Themen

Reviews & Previews